Förderung oben  rechts kabel
Förderung unten  links Kameramann

Förderung der Media-Analyse

Die Media-Analyse ist eine zweimal jährlich durchgeführte Studie zur Erhebung der Reichweiten von verschiedenen Medien wie Zeitungen, Zeitschriften, TV, Radio, Außenwerbung und Online-Medien. Die Ergebnisse der Media-Analyse für das Medium Radio (ma Radio) stellen im werbefinanzierten Radiomarkt die „Branchen-Währung“ dar und bestimmen das Buchungsverhalten von Werbeplätzen und wieviel Geld ein Sender für einen Werbeplatz fordern kann.

Die mabb unterstützt die ma Radio in Berlin und Brandenburg seit 2001.

Weiterentwicklung der Erhebungsmethode

Die Ergebnisse der ma Radio basieren auf Telefoninterviews, bei denen Informationen zum Radionutzungsverhalten abgefragt werden. Bis zur zweiten Erhebung in 2015 (ma Radio II 2015) wurden diese Telefoninterviews ausschließlich über Festnetz durchgeführt. Die Befragungsmethode wurde seit dem auf Mobiltelefone ausgeweitet, um die Hörergruppe der 20 bis 49-Jährigen bei der Erhebung besser berücksichtigen zu können. Dieser Ansatz wird auch „Dual Frame“-Ansatz genannt.

Darüber hinaus engagiert sich die mabb für die Aufstockung der Fallzahlen für die Region Berlin-Brandenburg und beteiligt sich an den dafür anfallenden Kosten. Höhere Fallzahlen ermöglichen zum einen stabilere und aussagekräftigere Ergebnisse, zum anderen können so auch die Reichweiten kleinerer Nischen- und Lokalsender ausgewiesen werden. Das führt wiederum zu einer Verbesserung ihrer Wettbewerbsfähigkeit und sichert damit die Vielfalt in der Radiolandschaft von Berlin und Brandenburg.  

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Online-Angebots. Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren