Information oben  rechts router freifunk
Information unten  links Wifi kostenlos

Medienportal

Informiert sein – ohne Login, ohne Limit, kostenlos!

Seit September 2013 ist das Medienportal der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) online. Das Portal ist exklusiv über die PUBLIC WIFI-Infrastruktur erreichbar. Diese Infrastruktur umfasst 100 Hotspots, die im Rahmen einer Kooperation mit Kabel Deutschland/Vodafone seit Oktober 2012 aufgebaut wurden. Im öffentlichen Raum in Berlin und Potsdam wird den Nutzern  über das PUBLIC WIFI-Netz täglich ein 30-minütiger und kostenfreier Internetzugang ermöglicht. Die Inhalte des Medienportals sind unbegrenzt abrufbar – die Begrenzung auf 30 Minuten gilt hier nicht Nutzer können so ohne Limit regionales Radio hören, lokale News lesen sowie aktuelle TV-Nachrichten schauen. So können audiovisuelle Medien, die besonders datenintensiv sind, genutzt werden, ohne dass das mobile Datenvolumen in Anspruch genommen werden muss.

Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Zielsetzung des Medienportals

Das Medienportal verfolgt einen (er)forschenden Ansatz: Mit dieser besonderen Form der Bündelung von professionellen Medieninhalten sollen Erkenntnisse darüber gewonnen werden, wie journalistische Beiträge gezielt auffindbar und nutzbar gemacht werden können.

Audio-visuelle Medienangebote sind bandbreitenintensive Datenpakete und können daher über herkömmliche Mobilfunknetze nur begrenzt genutzt werden. Dabei bieten sich gerade kürzere Video- und Audioangebote für die Nutzung „zwischendurch und unterwegs“ auf mobilen Endgeräten an. Bandbreitenintensive Mediengattungen können somit in besonderem Maße von der PUBLIC-WIFI-Infrastruktur profitieren. Das Breitbandnetz von Kabel Deutschland/Vodafone ermöglicht Übertragungsraten von bis zu 100 Mbit/s, ohne Zeit- oder Volumenbeschränkung für die Nutzer des Medienportals.

mabb-medienportal-wlan-public-wifi

Hintergrund des Forschungsprojekts

Das Internet wird immer bedeutender, wenn es darum geht, sich unterwegs über aktuelle Ereignisse zu informieren. Medien leisten einen besonderen Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung und sollten daher auch unterwegs über das Internet genutzt werden können. Daher muss darüber diskutiert werden, ob eine bevorzugte Behandlung für Medieninhalte auch im offenen Internet gerechtfertigt ist. Dies darf sich gleichwohl nicht auf den klassischen Rundfunk beschränken, sondern muss auch andere journalistisch gestaltete Medien einschließen. Deshalb fördert die mabb die unlimitierte Verbreitung von solchen Medienangeboten, die für die Nutzung unterwegs im öffentlichen Raum besonders geeignet sind. Obwohl audiovisuelle Medienangebote besonders datenintensiv sind, können diese Inhalte im PUBLIC WIFI ohne Drosselung genutzt werden.

Nutzung des Medienportals

Befindet man sich in der Nähe eines PUBLIC WIFI-Hotspots, wird dieser vom Smartphone oder Tablet als offenes WLAN-Netz angezeigt. Der Name des Hotspots lautet entweder „Vodafone Free WIFI“ oder „Vodafone Hotspot+“. Sobald eine drahtlose Netzwerkverbindung mit diesen Netzwerken  besteht, wird der Nutzer automatisch auf eine Startseite weitergeleitet, auf der dem Nutzer das Medienportal angeboten wird.

Beim Zugriff auf das Portal kann der Nutzer unterschiedliche Beiträge (Text, Bilder, Audio, Video) über einen mobilen, technologieneutralen Web-Auftritt abrufen. Damit bietet das Medienportal einen zusätzlichen Verbreitungsweg für professionelle Medienmacher sowie eine verbraucherfreundliche Möglichkeit der mobilen Nutzung von datenintensiven Medienangeboten.

Das Medienportal ist exklusiv über die WLAN-Infrastruktur des PUBLIC WIFI-Projekts erreichbar. Die Netzinfrastruktur des Medienportals wird von Kabel Deutschland/Vodafone betrieben. Die Konzeption des Medienportals, die technische Realisierung der Angebotsaufbereitung und den Betrieb übernimmt die mabb.

Partner des Medienportals

Die mabb bedankt sich bei den Medienpartnern, die sich an diesem Forschungsprojekt beteiligen und ihre Inhalte zur Verfügung stellen. Aktuell sind auf dem Medienportal mit dabei:

RADIO

104.6 RTL, 105‘5 Spreeradio, 88vier, 94,3 rs2, ALEX RADIO, Antenne Brandenburg, BB RADIO, BERLINER RUNDFUNK 91.4, Deutsche Welle, Deutschlandradio, Deutschlandradio Kultur, DRadio Wissen, Energy Berlin, FLUX FM, Inforadio, KISS FM, Kulturradio, Radio Berlin 88,8, radioeins, Radio Fritz, Radio Potsdam 89.2, RADIO TEDDY, STAR FM

TV

ALEX mit den Kanälen Afri Akzent, Ereignisfernsehen, Fingerzeig, Raum für Notizen, XEN.ON

Deutsche Welle mit den Kanälen Bandtagebuch, Jojo sucht das Glück, Kultur.21, Märchen aus aller Welt, Shift, Ticket nach Berlin, Deutsch Aktuell

rbb mit den Kanälen Abendschau, Brandenburg aktuell, rbb Aktuell

ZDF mit den Kanälen heute, heute in 100 Sekunden, heute Journal

NEWS

BerlinOnline mit 23 Rubriken (für jeden Berliner Bezirk einen Feed)
Märkische Allgemeine Zeitung mit zehn Rubriken (für jede Region, z.B. Dahme-Spree, ein Feed)

Technische Realisierung

Das Medienportal ist technologieneutral konzipiert, damit es auf allen Endgeräten problemlos genutzt werden kann. Unabhängig davon, ob das Betriebssystem iOS, Windows oder Android heißt und das genutzte Gerät ein Smartphone, Tablet oder Notebook ist, sind die Funktionalitäten des Medienportals gewährleistet. Um dies sicherzustellen wurde eine responsive Website entwickelt. Statt mehrere Apps für die jeweiligen Geräte und Systeme programmieren zu müssen, reichte es aus, eine responsive Website zu programmieren. Diese passt sich bei der Darstellung und der Navigation automatisch der genutzten Bildschirmgröße an. Grundlage hierfür ist der technologieneutrale HTML5-Standard.

Die technische Umsetzung erfolgte durch mixd.tv, das Design wurde von Silberpuls entworfen.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Online-Angebots. Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren