mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Corona-Krise: Aktuelle Maßnahmen der mabb

3. Mai 2020

Die aktuelle Situation stellt die privaten Radio- und TV-Sender in Berlin und Brandenburg vor große wirtschaftliche Herausforderungen. Somit ist auch die Medienvielfalt in der Region existentiell bedroht. Deswegen unterstützen der Medienrat und die mabb die bei ihr lizenzierten Sender auf vielfältige Art und Weise.

Bei der Regulierung setzt sich die mabb für pragmatische, der aktuellen Situation angemessene Lösungen ein, um die Sender zu entlasten. Darüber hinaus führt die Medienanstalt Gespräche mit den Betreibern der Infrastrukturen, um auch hier für die Entlastung der Sender zu werben und mögliche krisenbedingte Abschaltungen von Programmen zu verhindern. Zudem befindet sich die mabb im engen Austausch mit den Ländern hinsichtlich staatlicher Unterstützungsmaßnahmen und prüft, inwieweit sie über das übliche Maß hinaus aus eigenen Mitteln unterstützen kann. 

Ziel muss es sein, die Vielfalt der Medienlandschaft in Berlin und Brandenburg zu sichern.

<< Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren