mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Dieter Baacke Preis für die Reise durch die Mediengalaxie und den DATA RUN

Medienkompetenzprojekte der mabb erhalten medienpädagogischen Preis

Berlin, 21. November 2016. Das medienpädagogische Projekt Reise durch die Mediengalaxie ist am 19. November 2016 in Cottbus mit dem Dieter Baacke Preis ausgezeichnet worden. Der von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) initiierte intergenerative Schulaktionstag konnte die Jury in der Kategorie „Projekte von und mit Kindern“ überzeugen. In der Kategorie „Projekte von und mit Jugendlichen“ ging der Preis unter anderem an das Projekt DATA RUN, das die mabb derzeit in Berlin anbietet.

Die Reise durch die Mediengalaxie wurde vom medienpädagogischen Verein Metaversa e. V. für die mabb konzipiert. Schülerinnen und Schüler der fünften und sechsten Jahrgangsstufe einer Schule durchlaufen zusammen mit ihren Eltern und Geschwistern für zwei Stunden einen Aktionsparcours mit verschiedenen Stationen zum Thema „Medien“. „Eine Besonderheit des Projekts ist die kontinuierlich hohe Beteiligung der Eltern. Das ist in Zeiten, in denen Eltern mit klassischen Elternabenden immer schwieriger erreicht werden, ein wichtiger Punkt. Es freut uns, dass das Projekt auch durch die Fachwelt anerkannt wird“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. Auf ihrer Reise durch die Mediengalaxie schätzen die Teilnehmenden beispielsweise die Alterskennzeichnung von Computerspielen, prüfen die Datensicherheit bei Handys, bearbeiten Fotos, recherchieren im Internet, produzieren Videoclips oder programmieren Roboter. Alle Stationen werden am Vormittag des Aktionstags von den Schülerinnen und Schülern eigenständig vorbereitet. Am Nachmittag betreuen sie ihre entwickelten Stationen und durchlaufen den Parcours gemeinsam mit ihren Familien.

Das Projekt DATA RUN der Agentur mediale pfade bietet die mabb in Kooperation mit der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin im Rahmen der Ausstellung „Das Netz. Menschen, Kabel, Datenströme“ an. DATA RUN ist ein „Alternate-Reality-Game“, bei dem Schulklassen der achten und neunten Jahrgangsstufe einen spielerischen Zugang zu den Themen „Überwachung“ und „Datenschutz“ bekommen. Innerhalb eines Szenarios, in dem Kriminelle Versorgungseinrichtungen einer Stadt attackieren, lösen die Jugendlichen in einem Wettlauf gegen die Zeit verschiedene Aufgaben. Sie suchen Passwörter, arbeiten mit verschlüsselten Programmen und entdecken verborgene Hinweise. Virtuell und angebunden an die Ausstellung werden die Teilnehmer zu Hackern und investigativen Journalisten und retten ihre Stadt. „Unsere Medienkompetenzförderung konzentriert sich auf Projekte, die Risiken und gleichzeitig Chancen von Mediennutzung zeigen. Der DATA RUN ist ein gutes Beispiel dafür“, sagt Anja Zimmer. „Die teilnehmenden Jugendlichen setzen sich damit auseinander, warum auch ihre Daten für Überwacher interessant sind und wie sie sich schützen können.“

Über den Dieter Baacke Preis

Der Dieter Baacke Preis wird von der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend verliehen. Mit dem Preis werden herausragende medienpädagogische Projekte der Bildungs-, Sozial- und Kulturarbeit in Deutschland in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. www.dieter-baacke-preis.de

<< Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren