mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Digitale Programmstrategien für Lokal-TV: mabb und vier weitere Medienanstalten laden zum Lokal-TV-Kongress 2016 nach Potsdam ein

Berlin, 19. September 2016. Zum zweiten Mal veranstaltet die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) am 21. und 22. September 2016 gemeinsam mit den Medienanstalten der Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen den Lokal-TV-Kongress. Der Branchentreff eröffnet Lokal-TV-Machern, TV-Vermarktern, Partnern, Medienpolitikern und anderen Interessierten die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen rund um das Medium Lokal-TV auszutauschen und zu vernetzen.

Die Verbreitung von Inhalten zählt zu den Schwerpunktthemen des diesjährigen Lokal-TV-Kongresses. Auf das geänderte Mediennutzungsverhalten der Zuschauer reagieren die lokalen Fernsehsender, indem sie ihre Inhalte zusätzlich über diverse Online-Angebote, Soziale Netzwerke, Apps und Mediatheken zur Verfügung stellen. Auch die Beteiligung der Zuschauer über soziale Netzwerke ist ein Thema. Sie wirkt sich langfristig auf die Programmplanung aus und ruft Weiterbildungsmaßnahmen für Mitarbeiter auf den Plan. Interessierte sind herzlich eingeladen, am Lokal-TV-Kongress 2016 teilzunehmen.

Staatssekretär Thomas Kralinski und mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer eröffnen den Lokal-TV-Kongress

Thomas Kralinski, Chef der Staatskanzlei des Landes Brandenburg, begrüßt die rund 140 Teilnehmer am Mittwoch in Potsdam. Anschließend eröffnet mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer den Kongress mit aktuellen Thesen zum Lokal-TV-Programm, zur Bedeutung lokaler Informationsangebote und zu ihrem Weiterentwicklungspotenzial. „Guter Lokaljournalismus lebt von stetiger Rückversicherung und Veränderung“, betont Dr. Anja Zimmer. „Die Digitalisierung bietet neben Herausforderungen auch Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten für die lokalen Sender. Abseits des linearen Fernsehens unterstützen wir sie bei der Entwicklung innovativer Formate und neuer Distributionswege.“

In zahlreichen Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops diskutieren die Teilnehmer im Rahmen des Lokal-TV-Kongresses 2016 neue Programminhalte und Formate sowie unterschiedliche Arten, ihre Zielgruppe anzusprechen, unter anderem über soziale Netzwerke. Gemeinsam mit Experten aus Praxis, Politik und Bildung entwickeln sie Ideen, um die Qualität von Programm und Ausbildungsangeboten zu steigern und stärker miteinander zu kooperieren.

Anmeldung zum Lokal-TV-Kongress 2016

Der Lokal-TV-Kongress findet am 21. und 22. September 2016 im Resort Schwielowsee, Am Schwielowsee 117, 14542 Werder (Havel) statt. Interessierte können sich online zu der Veranstaltung anmelden. Das vollständige Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Über die mabb

Die mabb ist die gemeinsame Medienanstalt der Länder Berlin und Brandenburg. Ihre Regulierungsaufgaben nimmt sie bei bundesweiten Veranstaltern und Plattformen zusammen mit den gemeinsamen Organen der Medienanstalten der Länder wahr. Entsprechend ihrem gesetzlichen Auftrag fördert die mabb in Berlin und Brandenburg Medienkompetenz und -ausbildung sowie Projekte für neue Übertragungstechniken. Der Erfüllung dieser Aufgaben dienen als Einrichtungen in Trägerschaft der mabb ALEX Berlin und das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ).

<< Zurück zur Übersicht