mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Lokales Fernsehen digital im Netz der Telecolumbus

Fünf weitere Brandenburger Lokal-TV-Programme werden ab sofort im digitalen Kabel der Telecolumbus verbreitet. Kabelkunden mit Digitalempfang können die Programme Teltowkanal, TV-Ludwigsfelde, Rangsdorf-TV, Königs Wusterhausen TV und Havelland-TV nun in der gleichen technischen Qualität empfangen wie die nationalen SD-Programme.

Kabelkunden  mit Telecolumbus-Receiver müssen zum Empfang der neuen Digitalprogramme keinen neuen Sendersuchlauf  vornehmen. Diese werden automatisch in die Senderliste eingetragen und sind auf den Plätzen 500 aufwärts zu finden.

Bislang mussten digitale Kabelhaushalte in der Region noch auf das analoge Sendesignal umschalten, wenn sie lokale Programme sehen wollten. Dr. Hans Hege, Direktor der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), sagt: „Wir erwarten dadurch mehr Zuschauer und eine höhere Akzeptanz für die lokalen und regionalen Programmangebote. Als Medienanstalt ist es unsere Aufgabe zu helfen, dass diese zumeist sehr kleinen Veranstalter bei der technischen Entwicklung nicht abgehängt werden.“

Die mabb fördert die digitale Programmverbreitung der lokalen Veranstalter in Berlin und Brandenburg. Gemeinsam mit der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern betreibt sie ein Projekt, das die Inhalte der Lokal-TV-Programme auf einem zentralen Server sammelt und gebündelt an verschiedene Kabelnetzbetreiber ausspielt. Die Technik dafür steht an einem großen Netzknotenpunkt in Berlin.

Neben den Kostenvorteilen, die durch diese Bündelung entstehen, ist ein wesentlicher Aspekt dieses Konzepts, dass künftig neben der Verbreitung von Lokal-TV-Inhalten in Kabelnetzen auch die Verbreitung auf Internet-Portalen, RSS-Feeds oder social media-Plattformen ermöglicht wird.

In den nächsten Wochen sollen weitere Berliner und Brandenburger Programme folgen. TV-Berlin und Potsdam TV sind schon länger im digitalen Programmangebot der Telecolumbus.

<< Zurück zur Übersicht