mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Medienanstalt Berlin-Brandenburg fördert Medienkompetenz

Medienanstalt Berlin-Brandenburg fördert Medienkompetenz

In Kooperation mit der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin fördert die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) im Rahmen des Berliner Landesprogramms jugendnetz-berlin.de Projekte, die Jugendlichen bei ihrer Suche nach beruflichen Perspektiven im Bereich der Medien- und IT-Branche Orientierung bieten.

Über zwei Jahre werden mediale Projektideen gefördert, die innovativ über das breite Spektrum an Berufsfeldern, Einstiegs- sowie Entwicklungschancen im Medien- und IT-Bereich am Standort Berlin - in kreativer und jugendgemäßer Form - informieren. Insgesamt stehen hierfür 200.000 Euro zur Verfügung.

Das Förderprogramm wird am 27.10.2004 im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern der Medienanstalt Berlin-Brandenburg, der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport offiziell gestartet. Fragen zum Förderprogramm und Anträge können gestellt werden an: die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, Tel.: 0.30-70728531.

Die Start- und Informationsveranstaltung findet statt:
Mittwoch, 27. Oktober 2004, 13:00 Uhr,
im Medienkompetenzzentrum Charlottenburg-Wilmersdorf „zille
inter(at)ktiv
„Haus der Jugend“, Zillestraße 54, 10585 Berlin.

Die mabb ist die gemeinsame Landesmedienanstalt der Länder Berlin und Brandenburg. Sie ist die Zulassungs- und Aufsichtsbehörde für private Radio- und Fernsehsender und sie fördert Medienkompetenz durch verschiedene Projekte wie z.B. ein Schülerradio-Netzwerk, das medienpädagogische Magazin „Flimmo“ oder den Offenen Kanal.

Das Landesprogramm „jugendnetz-berlin.de“ ist eine jugendpolitische Initiative der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, der Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, der Stiftung Demokratische Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, zur Förderung von Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen. So wurden seit 2001 u.a.
über 130 Kinder/-Jugendeinrichtungen und -projekte in allen Bezirken mit neuer Medientechnik und schnellen Internetzugängen gefördert;

über 10.000 Pädagogen und Sozialarbeiter in Medienpädagogik und im Umgang mit den neuen Medien geschult;
über 26 Kooperationsprojekte zwischen Schule und Jugendhilfe initiiert.
„jugendnetz-berlin.de“ kooperiert u.a. mit dem IBM-Förderprogramm „KidSmart“ und dem Bundesprogramm „Jugend ans Netz“; organisiert seit 2001 gemeinsam mit Netd(at)ys Berlin e.V. die [email protected] Berlin Europe“, mit der Landesarbeitsgemeinschaft Medienarbeit e.V. diverse Fachveranstaltungen und mit dem Arbeitskreis Medienpädagogik Berlin e.V. den „YoungMediaPark“ während der IFA; betreibt das Informationsportal www.jugendnetz-berlin.de.

<< Zurück zur Übersicht