mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Der Medienrat wählt die Radio HUNDERT,6 Medien GmbH für die weitere Nutzung der UKW-Hörfunkfrequenz 100,6 MHz aus

Nach Anhörung von 17 Antragstellern hat der Medienrat beschlossen, die Radio HUNDERT,6 Medien GmbH auszuwählen.

An dieser Gesellschaft sind derzeit noch die POWER RADIO GmbH mit 40 % und Thomas Kirch mit 60 % beteiligt; künftig wird die POWER RADIO GmbH (Thomas Thimme, Norbert Schmidt) alle Gesellschaftsanteile halten. Wegen dieser wesentlichen Veränderungen gegenüber der Zusammensetzung nach der bisherigen Lizenz war eine Neuausschreibung notwendig geworden.

Zur Auswahl standen beachtliche Konzepte für spezielle Zielgruppen, die die Vielfalt des Gesamtprogrammangebotes hätten bereichern können.

Der Medienrat hat aber bei der Auswahl für die ausgeschriebene Frequenz 100,6 MHz den Vorrang einer Anknüpfung an den besonderen Vielfaltsbeitrag eingeräumt, den HUNDERT,6 in der Berliner Radiolandschaft hatte: einen weit überdurchschnittlichen Informationsanteil, eine hohe lokale und regionale Kompetenz und eine breite Ausrichtung der Musik. Es sollte die Chance genutzt werden, an diese früheren Stärken anzuknüpfen und sie unter veränderten Bedingungen neu zu entwickeln. Wäre die Frequenz 100,6 MHz jetzt für ein anderes Programm vergeben worden, wäre vermutlich ein wesentliches Element der Vielfalt der Berliner Radiolandschaft auf Dauer verloren gegangen.

Unter den Konzepten für die Fortführung hat sich der Medienrat für die neue Konzeption der Radio HUNDERT,6 Medien GmbH entschieden. Mit ihr entsteht eine neue, von anderen Veranstaltern unabhängige Kraft auf dem Berlin-Brandenburger Hörfunkmarkt, mit ausgeprägter lokaler und regionaler Kompetenz.

<< Zurück zur Übersicht