mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Sendeerlaubnis für Radio Russkij

Der Medienrat hat die ausgeschriebene Sendezeit von 19:00 bis 7:00 Uhr auf der UKW-Frequenz 97,2 MHz an Radio Russkij vergeben, das damit ein vierundzwanzigstündiges russisch-sprachiges Programm verbreiten kann.

Der Medienrat hat dem Vielfaltsbeitrag eines solchen Programms den Vorrang vor verschiedenen Ansätzen für musikorientierte Formate gegeben und dabei auch berücksichtigt, dass Hörfunkkapazitäten nach dem Medienstaatsvertrag grundsätzlich ohne zeitliche Aufteilung (Frequenzsplitting) an einen einzelnen Veranstalter vergeben werden sollen. Aufgrund der positiven Entwicklung von Radio Russkij in den vergangenen sieben Jahren einerseits, den Schwierigkeiten der Finanzierung eines auf den Berliner Markt zugeschnittenen Programms in den ausgeschriebenen Sendezeiten andererseits hat der Medienrat keine hinreichende Veranlassung gesehen, von diesem Grundsatz abzuweichen.

Der Neuvergabe vorausgegangen war die Entscheidung der DAA GmbH, auf die Sendeerlaubnis zu verzichten.

Pressekontakt:

Medienanstalt Berlin-Brandenburg | Susanne Grams| Tel.: 030.264 967 - 0 | E-Mail: grams@mabb.de

<< Zurück zur Übersicht