mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Verlängerung der Sendeerlaubnisse von 104.6 RTL und Berliner Rundfunk

In seiner Sitzung am 31. Oktober 2011 hat der Medienrat beschlossen, für beide Sender die Sendeerlaubnis um eine weitere Lizenzperiode von sieben Jahren zu verlängern. Beide Sender werden ihre Programme wie bisher fortführen.

Für beide Verlängerungen war eine Ausschreibung erforderlich, da sowohl für das am 9. September 1991 gestartete Programm von 104.6 RTL als auch für den seit dem 1. Januar 1992 sendenden Berliner Rundfunk die Sendeerlaubnis bereits zweimal um jeweils einen vollen Lizenzzeitraum verlängert worden war (§ 29 Abs. 3 Satz 2 MStV). Es handelt sich im Einzelnen um die folgenden UKW-Hörfunkfrequenzen:

Berliner Rundfunk:

91,4 MHz am Standort Berlin-Alexanderplatz

100,9 MHz am Standort Casekow

102,2 MHz am Standort Cottbus-Stadt

104,2 MHz am Standort Booßen

104.6 RTL:

104,6 MHz am Standort Berlin-Alexanderplatz

89,5 MHz am Standort Elsterwerda

88,0 MHz am Standort Finsterwalde

Verlängerung der Sendeerlaubnis von Radio B2

Ebenfalls in seiner Sitzung am 31. Oktober 2011 hat der Medienrat die Sendeerlaubnis für Radio B2 (vormals oldiestar) um einen weiteren Lizenzzeitraum von sieben Jahren verlängert. Eine Ausschreibung war hier nicht erforderlich, da es sich um die erste Verlängerung handelte. Es handelt sich hierbei um die UKWHörfunkfrequenz 104,9 MHz im Norden Berlins (Oranienburg).

Pressekontakt:

Medienanstalt Berlin-Brandenburg | Susanne Grams| Tel.: 030.264 967 - 0 | E-Mail: grams(at)mabb(dot)de

<< Zurück zur Übersicht