mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Pressemitteilungen

Ergebnisse der Beratungen des Medienrates vom 10. November 1997

Berlin, 10. November 1997. Beginn der Verbreitung digitaler Programme im Rahmen des Versuchs zur Vorbereitung der breiten Einführung von Digital Video Broadcasting (DVB) in Berlin-Brandenburg 

>> weiterlesen

Medienrat setzt die digitale Übertragung in den Kabelnetzen von Berlin und Brandenburg aus

Berlin, 2. Oktober 1997. Deutsche Telekom AG erfüllt bisher nicht die Anforderungen für einen Versuchsbetrieb - die bundesweite Verbreitung von DF1 und Premiere darf die Prüfung durch die KEK nicht präjudizieren

>> weiterlesen

Medienrat nimmt NewsTalk für die UKW-Hörfunkfrequenz 93,6 MHz in Aussicht

Berlin, 30. September 1997. Medienrat nimmt NewsTalk für die UKW-Hörfunkfrequenz 93,6 MHz in Aussicht. Der Medienrat hat von den fünf Antragstellern auf die Frequenz 93,6 MHz, die wegen der Änderung der Mehrheitsverhältnisse bei NewsTalk neu ausgeschrieben war, die bisher sendende Gesellschaft in ihrer neuen Zusammensetzung in Aussicht genommen.

>> weiterlesen

Deutsche Telekom AG stellt nun auch für das Berliner Kabelnetz zwei zusätzliche analoge Kanäle zur Verfügung

Berlin, 12. September 1997. Die Deutsche Telekom AG hat nun auch für Berlin-Brandenburg wie in den anderen Bundesländern zwei zusätzliche Kanäle für die analoge Übertragung in den Kabelnetzen zur Verfügung gestellt. 
Für das Berliner Kabelnetz der Deutschen Telekom AG bleibt es bei der für das Jahr 1997 beschlossenen Belegung.

>> weiterlesen

Zur Inbetriebnahme von mabb-Online

Berlin, 8. September 1997. Seit der Internationalen Funkausstellung IFA 97 ist die Medienanstalt Berlin-Brandenburg mit einem eigenen Informationsangebot im weltweiten Computernetz Internet präsent. Unter der Adresse www.mabb.de können Informationen über die Medienanstalt sowie über die Berlin-Brandenburger Rundfunklandschaft abgerufen werden. Das Angebot richtet sich an interessierte Bürger, die mehr über die Arbeit der Aufsichtsbehörde erfahren wollen, sowie an Journalisten und Rundfunkveranstalter.

>> weiterlesen

TV.BERLIN erhält den Fernsehkanal 5

Berlin, 30. August 1997. Der Medienrat hat nach Anhörung der Antragsteller beschlossen, den Fernsehkanal 5, auf dem bisher pulsTv gesendet hat, an die TV.BERLIN Fernseh-Programmgesellschaft mbH i. G. zu vergeben. Einziger Gesellschafter ist Thomas Kirch. Die Gesellschaft will ein "Ballungsraumfernsehen" für Berlin und die umgebenden Teile des Landes Brandenburg veranstalten.

>> weiterlesen

Impulse zur Markteinführung des DIGITAL RADIO aus dem DAB-Pilotprojekt Berlin-Brandenburg

Berlin, 28. August 1997. Anläßlich der Internationalen Funkausstellung 1997 bietet das von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg und der Deutschen Telekom AG gemeinsam getragene DAB-Pilotprojekt Berlin-Brandenburg für die nationale und europäische Darstellung von "Digital Audio Broadcasting" mit der Optimierung und Erweiterung der DAB-Sendernetze und -Kapazitäten eine hervorragende technische Plattform.

>> weiterlesen

mabb und Telekom starten bundesweit erstes Pilotprojekt für digitales terrestrisches Fernsehen

Berlin, 26. August 1997. Die Deutsche Telekom AG und die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) starten zur Internationalen Funkausstellung 1997 in Berlin das erste Pilotprojekt zum digitalen terrestrischen Fernsehen (DVB-T) in Deutschland. Auf den drei Fernsehkanälen 43, 46 und 59 werden digital insgesamt neun Fernsehprogramme ausgestrahlt. Hinzu kommt ein multimediales Diensteangebot, das über den PC empfangen werden kann. Ein elektronischer Navigator ermöglicht die Orientierung im Gesamtangebot.

>> weiterlesen

Kehrtwende beim Berliner Verwaltungsgericht: Nutzung zusätzlicher Kanäle im Belieben der Telekom

Berlin, 15. August 1997. Mit seinen bisher nur als Presseerklärung bekannt gewordenen Beschlüssen vom heutigen Tage hat das Verwaltungsgericht Berlin die Durchsetzung der Entscheidung des Medienrates verhindert

>> weiterlesen

Acht Anträge auf den Fernsehkanal 5

Berlin, 15. August 1997. Auf den nach dem wirtschaftlichen Scheitern von "puls TV" ausgeschriebenen Fernsehkanal 5 haben sich acht Antragsteller beworben

>> weiterlesen