mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Pressemitteilungen

Diskriminierungsfreier Werbemarkt sichert lokale Vielfalt

Berlin, 9. September 2016. Das Landgericht Hamburg hat am 7. September 2016 entschieden, dass die bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) zugelassenen Lokalradios Radio Cottbus 94.5 und Radio Potsdam 89.2 in bestehende Vermarktungskombinationen der RMS Radio Marketing Service GmbH & Co. KG aufzunehmen und zu gleichen Bedingungen zu vermarkten sind, wie die aktuell bereits berücksichtigten Sender. Die mabb begrüßt das Urteil und fordert, dass die Bedingungen zur Aufnahme in die nationale Vermarktung offengelegt werden.

>> weiterlesen

Nutzung von Onlinevideos in Berlin deutlich über dem Bundesdurchschnitt

Berlin, 7. September 2016. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat im Rahmen der diesjährigen Untersuchungen zum Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten eine zusätzliche Befragung beauftragt. Insgesamt wurden knapp 1.000 Personen in Berlin und Brandenburg befragt. Der Länderbericht liefert nun repräsentative Ergebnisse über die Ausstattung von Berliner und Brandenburger Haushalten mit Geräten zur Mediennutzung, über deren Nutzungshäufigkeit und die Mediennutzung in Berlin und dem Land Brandenburg allgemein. Die umfangreichen Daten geben darüber hinaus Auskunft über den Digitalisierungsgrad der TV-Haushalte sowie über die Nutzung von Smart-TV, Livestreaming, Video-on-Demand und Second Screens.

>> weiterlesen

Das Medieninnovationszentrum Babelsberg lädt zur ersten eigenen Radio-Konferenz ein

Berlin, 13. Juli 2016. Das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) veranstaltet am 29. September 2016 den ersten MIZ Radio Innovation Day. In Impulsvorträgen und Workshops mit internationalen Radio-Experten werden den Konferenzteilnehmern neue Ideen und Techniken für den Redaktionsalltag vermittelt. Die internationale Konferenz wird gemeinsam mit den Partnern Radioeins vom rbb und detektor.fm veranstaltet.

>> weiterlesen

Coding in die Bildung!

Berlin, 6. Juli 2016. Ihren Medienkompetenz-Förderschwerpunkt legt die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in diesem Jahr auf das Thema „Coding“. Im Rahmen einer aktuellen Ausschreibung sucht die mabb hierzu Angebote für Multiplikatoren der schulischen und außerschulischen Bildung. Mit den zu fördernden Projekten sollen diese befähigt werden, Coding zum Bestandteil ihrer pädagogischen Arbeit zu machen. Sie sollen ihrer Zielgruppe ein grundlegendes Verständnis für die Mechanismen und Wirkungsweisen von digitalen Technologien, insbesondere dem Internet, vermitteln.

>> weiterlesen

UKW-Vollfrequenz für ALEX RADIO

Berlin, 5. Juli 2016. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung am 28. Juni 2016 über die zukünftige Nutzung der Berliner UKW-Frequenz 91,0 MHz entschieden. Sie wird ab Oktober 2016 vollständig von ALEX RADIO gestaltet. Durch den Wechsel von ALEX RADIO stehen sämtliche Sendezeiten des nichtkommerziellen UKW-Radioprojekts 88vier ausschließlich freien und multikulturellen Radioinitiativen sowie Webradios aus Berlin und Brandenburg zur Verfügung. Die 88vier ist ein Projekt der mabb, das in Berlin über 88,4 MHz und in Potsdam über 90,7 MHz zu empfangen ist.

>> weiterlesen

Integrationsvolontariat – Willkommensportal – Mediennutzungsforschung

Berlin, 1. Juli 2016. Mit dem Fokus auf einen nachhaltigen Integrationsansatz für Geflüchtete hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in seiner Sitzung am 28. Juni 2016 die Einrichtung eines Integrationsvolontariats bei ALEX Berlin beschlossen. „Wir möchten geflüchteten Nachwuchsjournalisten, die in Berlin und Brandenburg angekommen sind, durch eine praxisorientierte Ausbildung den Einstieg in die deutsche Medienlandschaft erleichtern“, so Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrats. „Darüber hinaus wird die mabb ein Willkommensportal entwickeln, das bestehende Informationsangebote für Geflüchtete bündelt. Und schließlich soll eine Studie Aufschluss darüber geben, welche audiovisuellen Medienangebote von Geflüchteten in Berlin und Brandenburg auf welchen Endgeräten genutzt werden.“ Mit seinen Entscheidungen unterstützt der Medienrat die Integrationsinitiativen der Länder Berlin und Brandenburg.

>> weiterlesen

Vielfalt fördern mit Radio Potsdam, pure fm, Radio Teddy und Radio B2

Berlin, 29. Juni 2016. Der Medienrat der mabb hat in seiner Sitzung am 28. Juni 2016 die ausgeschriebenen Brandenburger UKW-Kapazitäten vergeben. In Brandenburg/Havel und Frankfurt/Oder standen die bis Mitte 2015 von Klassik Radio genutzte Frequenz 87,6 MHz und die bis Ende 2015 von Radio Frankfurt/Oder genutzte Frequenz 99,3 MHz sowie jeweils zwei noch nicht bezifferte UKW-Hörfunkkapazitäten zur Vergabe. Außerdem war eine Kapazität am Sendestandort Fürstenwalde verfügbar.

>> weiterlesen

CAMPUS MEDIA DAY 2016 im Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ)

Berlin/Potsdam, 9. Juni 2016. Am 16. Juni 2016 veranstaltet das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) den CAMPUS MEDIA DAY 2016. Der Aktionstag zur Stärkung der Campusmedien in Berlin und Brandenburg richtet sich an Studierende, Auszubildende und andere Nachwuchsmedienschaffende, die sich beim CAMPUS MEDIA DAY austauschen und vernetzen können.

>> weiterlesen

Meinungsbildung heute – Der Umgang mit Nachrichten im digitalen Zeitalter

Berlin, 8. Juni 2016. Bereits im fünften Jahr lädt die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) gemeinsam mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) zum Sommerforum Medienkompetenz ein. Die Veranstaltung am 15. Juni 2016 widmet sich dem Thema „Meinungsbildung heute – Der Umgang mit Nachrichten im digitalen Zeitalter“.

>> weiterlesen

WLAN-Gesetz darf keine Mogelpackung werden

Berlin, 2. Juni 2016. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hält den Änderungsantrag zur Reform der Störerhaftung im Telemediengesetz, über den heute im Bundestag abgestimmt werden soll, für nicht weitreichend genug. Der Gesetzesentwurf weitet zwar das sogenannte Providerprivileg auf private und neben-gewerbliche Anbieter offener WLAN-Netze aus. Er bietet für diese Betreiber aber keine Sicherheit vor Unterlassungsansprüchen.

>> weiterlesen