Förderung oben  rechts kabel
Förderung unten  links Kameramann

Förderrichtlinien, Fristen, Daten und Fakten

Förderung von Medienkompetenz ist nach § 8 Abs. 1 Nr. 9 MStV eine der Aufgaben der mabb: Sie fördert Medienkompetenzprojekte Dritter, führt eigene Initiativen, Veranstaltungen und Projekte durch und bietet Medienkompetenzmaterialien/-publikationen an. 

Medienkompetenz-Schwerpunkt 2019: re_understanding audio

Die mabb unterstützt 2019 Projekte Dritter zur Förderung der Medienkompetenz, die sich gezielt mit dem Thema Audio und insbesondere Smart Speakern bzw. Sprachassistenten auseinandersetzen. Welche Medienkompetenzen brauchen Nutzer von Smart Speakern und Sprachassistenten? In welchen Formaten können diese den unterschiedlichen Nutzergruppen vermittelt werden? Wie wird heute ein „Schulradio“ umgesetzt? Welches technische, redaktionelle und journalistische Know-How ist im Zeitalter von Podcast, Smart Speakern & Co. in praxisorientierten Projekten zu vermitteln? Wie sind die Audio-Entwicklungen im Sinne der Medienkritik und -reflexion aufzugreifen bzw. zu systematisieren?

Gesucht werden innovative Projektideen, die Medienkompetenzen zu diesen Themen und Fragestellungen zielgruppengerecht vermitteln. Förderfähige Formate können etwa Workshops, Planspiele, Barcamps, Forschungsvorhaben in Kombination mit Praxiselementen, Materialien und/oder Informationsveranstaltungen sein.

Die vollständige Förderausschreibung finden Sie hier.

Die Bewerbungsfrist endet am 18. März 2019

Projektförderung

Die mabb fördert im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben und nach Maßgabe der jährlich zur Verfügung gestellten Haushaltsmittel Maßnahmen und Projekte, die der Medienkompetenzförderung Berliner und Brandenburger Bürger dienen.
Unter Medienkompetenz versteht die mabb die Wahrnehmungs-, Nutzungs-, Handlungs- sowie Gestaltungskompetenz in Bezug auf Medien in einer durch Medien bestimmten Welt. Einmal im Jahr setzt die Medienanstalt einen Förderschwerpunkt, um Impulse für bisher in der Förderpraxis unterrepräsentierte Medienkompetenzarbeit zu setzen.

Antragsstellung

Förderungen erfolgen auf Grundlage der Förderrichtlinien der mabb sowie der Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P). Förderprojekte müssen grundsätzlich einen Rundfunkbezug (Hörfunk und Fernsehen) bzw. einen Bezug zu Telemedien (Internetdiensten) aufweisen. In der Regel übernimmt die mabb nicht mehr als 50% der zuwendungsfähigen Projektgesamtkosten.
Anträge auf Projektförderung müssen über ein standardisiertes Antragsformular gestellt werden, das nach Einreichung einer kurzen Projektskizze per E-Mail an Sabine Kühnel-Schwarz bei der mabb angefordert werden kann. Das Merkblatt zur Antragsstellung fasst die wichtigsten Informationen zur Förderung kompakt zusammen und erleichtert die Antragsstellung. Antragsteller sind verpflichtet, der mabb einen abschließenden Bericht über den Verlauf und die Durchführung ihres jeweiligen Projekts zu erstellen. Dieser Abschlussbericht ist in Form eines standardisierten Evaluationsbogens einzureichen.

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren