Förderung oben  rechts kabel
Förderung unten  links Kameramann

Förderrichtlinien, Fristen, Daten und Fakten

Die Förderung von Medienkompetenz ist nach § 8 Abs. 1 Nr. 9 MStV eine der Aufgaben der mabb: Sie fördert Medienkompetenzprojekte Dritter, führt eigene Veranstaltungen und Projekte durch und bietet Medienkompetenzmaterialien/ -publikationen an.

Aktuelle Medienkompetenz-Förderausschreibungen der mabb

Die mabb bietet im Jahr 2022 folgende Förderoptionen im Bereich Medienkompetenz an:

Schwerpunktausschreibung

Unter der Überschrift „We need to talk about the war! – Informations- und Nachrichtenkompetenz zum Krieg in der Ukraine“ sucht die mabb Projektideen, die Nachrichten- und Informationskompetenz zur Berichterstattung rund um den Krieg in der Ukraine zielgruppengerecht an die Menschen in Berlin und im Land Brandenburg vermitteln und dabei beispielsweise folgende Fragestellungen behandeln: Wie können Informationen zum Russland-Krieg eingeordnet und bewältigt werden? Wie können medienpädagogische Konzepte Mediennutzer:innen jeden Alters im Umgang mit Propaganda, Political Influencing, Framing und Zensur rund um den Krieg unterstützen? Welche Konzepte können speziell Kinder und Jugendliche im Umgang mit den medialen Informationen und Bildern über den Krieg stärken? Welche Hilfestellungen brauchen Eltern und allgemein Erwachsene? Welche Chancen bieten insbesondere intergenerative Ansätze?
Explizit werden zudem medienpädagogische Projekte gesucht, die sich an die aus der Ukraine geflüchteten Menschen richten und diesen beispielsweise in Schulen, Willkommens-Klassen, aber auch im außerschulischen Bildungsbereich bei der Integration helfen.

Bei Projekten zu o.g. Schwerpunkt kann die mabb bis zu 100% der Projektkosten fördern. Die Antragsstellung muss über das standardisierte Formular erfolgen.

Weitere Informationen zur Schwerpunktförderung finden Sie in der Ausschreibung. Bewerbungen müssen bis zum 13. Juni 2022 bei der mabb eingegangen sein. Ihre Bewerbung richten Sie per E-Mail an medienkompetenz@mabb.de.

Offene Förderung

Neben einer Antragsstellung im Rahmen der o.g. Schwerpunktausschreibung können Konzepte für Medienkompetenz-Projekte mit anderen thematischen Schwerpunkten eingereicht werden. Hier fördert die mabb bis zu 50% der zuwendungsfähigen Projektausgaben.

Die Antragsstellung muss über das standardisierte Formular erfolgen. Die Antragsfrist endet am 13. Juni 2022. Ihre Bewerbung richten Sie per E-Mail an medienkompetenz@mabb.de.

Bewerbungen müssen bis zum 13. Juni 2022 bei der mabb eingegangen sein. Ihre Bewerbung richten Sie per E-Mail an medienkompetenz@mabb.de.

Bitte beachten Sie, dass dass sowohl die Schwerpunktförderung „We need to talk about the war“ als auch die themenoffene Förderung auf Grundlage der zum 1. März 2022 in Kraft getretenen Medienkompetenz-Förderrichtlinien der mabb sowie der Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest‐P) erfolgt. Alle weiteren Informationen für die Beantragung finden Sie nachstehend im Abschnitt Antragsstellung.

Antragsstellung

Förderungen erfolgen auf Grundlage der Förderrichtlinie der mabb sowie der Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P).

Die Förderprojekte müssen im Schwerpunkt einen Bezug zum Rundfunk (Hörfunk und Fernsehen), zu journalistisch redaktionell gestalteten Telemedien und Medienplattformen, Medienintermediären oder Video-Sharing-Diensten aufweisen. Maßnahmen, die im Schwerpunkt einen Bezug zum Medium Film oder zu Printmedien aufweisen, können nicht gefördert werden. Die Projekte müssen Bürger:innen aus Berlin und dem Land Brandenburg zu Gute kommen.

In der Regel übernimmt die mabb nicht mehr als 50% der zuwendungsfähigen Projektgesamtkosten. Bei Förderungen unter thematischem Schwerpunkt ist eine Förderung bis zu 100% möglich.

Anträge auf Projektförderung müssen über ein standardisiertes Antragsformular gestellt werden, welches dann vorzugsweise per Mail über medienkompetenz@mabb.de einzureichen ist. Das Merkblatt zur Antragsstellung fasst die wichtigsten Informationen zur Förderung kompakt zusammen und erleichtert die Antragsstellung.
Gerne beraten wir Sie vor Antragsstellung. Vereinbaren Sie dafür bitte unter medienkompetenz@mabb.de einen (Telefon-)Termin mit uns.

Antragsteller sind verpflichtet, der mabb einen abschließenden Bericht über den Verlauf und die Durchführung ihres jeweiligen Projekts zu erstellen. Dieser Abschlussbericht ist in Form eines standardisierten Evaluationsbogens einzureichen.

Projektförderung: neue Richtlinie ab 1. März 2022

Die mabb fördert im Rahmen ihrer gesetzlichen Aufgaben im Rahmen der jährlich zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel aufgrund pflichtgemäßen Ermessens Maßnahmen und Projekte, die der Medienkompetenzförderung Berliner und Brandenburger Bürger:innen dienen. Es erfolgen hierzu öffentliche Ausschreibungen.

Seit 1. März 2022 ist die neue Richtlinie zur Förderung von Projekten im Bereich Medienkompetenz in Kraft. Im Mittelpunkt der Medienkompetenz-Förderung steht das Engagement gegen Desinformation und die generationsübergreifende Stärkung von Informations- und Nachrichtenkompetenzen. Ziel ist die Förderung eines selbstbestimmten Umgangs mit Medien und einer kritisch-analytischen Reflexion von digitalen Medienangeboten und -technologien sowie die Stärkung einer freien Meinungsbildung und eines fairen öffentlichen Diskurses in einer medial geprägten Gesellschaft.

Die mabb hat zudem die Möglichkeit, in der Regel einmal pro Jahr einen thematischen Schwerpunkt bei ihrer Förderung zu setzen.