mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Hörfunkfrequenzen im Land Brandenburg verfügbar

16. Dezember 2015

Der Medienrat der mabb hat in seiner Sitzung vom 14. Dezember 2015 die Ausschreibung von UKW-Kapazitäten im Land Brandenburg beschlossen.

Da Radio Frankfurt Oder zum 31. Dezember 2015 den Sendebetrieb einstellt und Klassik Radio Brandenburger Kapazitäten zurückgegeben hat, stehen die UKW-Frequenzen 99,3 MHz (Booßen) und 87,6 MHz (Brandenburg/Havel) ab 1. Januar 2016 zur Verfügung.

Zum 1. August 2016 werden außerdem die aktuell von Radio Cottbus genutzten UKW-Frequenzen 94,5 MHz (Cottbus), 102,7 MHz (Forst), 92,1 MHz (Guben) und 90,3 MHz (Spremberg) neu vergeben. Die Sendeerlaubnis von Radio Cottbus, die bereits einmal um sieben Jahre verlängert worden ist, läuft am 31. Juli 2016 aus.

Zum 1. September 2016 wird die Frequenz 103,8 MHz (Großräschen) neu vergeben, die noch bis zum 31. August 2016 von Elsterwelle genutzt wird.

Im Rahmen der Ausschreibung stehen zudem weitere Hörfunk-Kapazitäten in Brandenburg/Havel, Frankfurt/Oder und Fürstenwalde zur Verfügung. Diese sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht beziffert.

Über die zuvor genannten UKW-Hörfunkkapazitäten hinaus lässt der Medienrat den Antragstellern die größtmögliche Freiheit in der Definition ihres Versorgungsgebiets. Die Bewerber können sich von einem Sendernetzbetreiber ihrer Wahl oder der Bundesnetzagentur ein Versorgungskonzept erstellen lassen, das ihren Bedürfnissen entspricht. Ein solches Konzept ist zusätzlich zu den Antragsunterlagen mit einzureichen.

<< Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren