mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Vorbereitungen für DVB-T2 in Berlin

4. Dezember 2015

Die Medienanstalten haben im Dezember 2014 eine bundesweite Plattform für eine zukünftige DVB-T2 Ausstrahlung der privaten Programme mit hochauflösendem Fernsehen (HDTV) ausgeschrieben und im März 2015 an den Bewerber MEDIA BROADCAST GmbH zugeteilt.

Mit der neuen Ausstrahlungstechnik DVB-T2 können dann mehr Programme übertragen werden und zwar auch in HD. Das war bisher nur über Kabel und Satellit möglich.

Im Zuge der Einführung des neuen digitalen Antennenfernsehens für die Region Berlin-Brandenburg, installiert MEDIA BROADCAST vom 19. Oktober bis voraussichtlich 13. Januar 2016 neue Sendeantennen am Fernsehturm Alexanderplatz. Wie das Unternehmen mitteilte, kann es in diesem Zeitraum zu Unterbrechungen oder Beeinträchtigungen des TV- und digitalen Radioempfangs (DAB+) kommen.

Zuschauer, die ihr TV-Programm über Kabel oder Satellit empfangen, sind von den Umbauarbeiten nicht betroffen. Gleiches gilt für Radiohörer, die ihr Programm analog über UKW oder MW empfangen.

MEDIA BROADCAST informiert betroffene Zuschauer bzw. Zuhörer detailliert über den Stand der Umrüstung.

Weitere Informationen zum Umstieg zu DVB-T2 sind hier für Sie zusammengefasst.

<< Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren