mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Studienpräsentation

Medienanstalt Berlin-Brandenburg, Kleine Präsidentenstraße 1, 10178 Berlin

Der Hörfunk ist wie alle klassischen Medien mit dem tiefgreifenden Strukturwandel im Medienbereich konfrontiert. Die Digitalisierung, Konvergenz und Transformation der Medien ist weiter im vollen Gange, wobei der Umstieg der Sender von UKW zu Digital eher schleppend verläuft. Zudem ist die Abhängigkeit des Hörfunks von der konjunkturellen Entwicklung deutlich zu Tage getreten. Die dramatischen Einbrüche am Werbemarkt während der letzten Wirtschaftskrisen und der andauernde Strukturwandel stellen immer höhere Anforderungen an Radiounternehmen und Ordnungspolitik. Und nicht zuletzt sind die Wettbewerbsbedingungen für den Privatfunk im dualen Rundfunksystem im Hinblick auf die Finanzierung nach wie vor schwierig.

Dies sind einige Ergebnisse der im Auftrag der mabb durchgeführten, aktuellen Studie von Johannes Kors. Die Studie untersucht die Situation des Hörfunks in Berlin-Brandenburg und in Deutschland. Sie analysiert die technischen, wirtschaftlichen und medienpolitischen Rahmenbedingungen und stellt Folgerungen für die weitere Entwicklung des Hörfunks dar.

zurück zur Übersicht