mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Bad Belzig wird das Smart Village Brandenburgs

Jury wählt Gewinner des Projekts zur Digitalisierung des ländlichen Raums

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 25. April 2018. Der von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) ausgelobte Wettbewerb Smart Village ist abgeschlossen: Bad Belzig hat sich unter elf sehr guten Bewerbern durchgesetzt. Im Rahmen der Sitzung einer hochkarätig besetzten Jury aus Vertretern von Verwaltung, Technologie und Medien der Region sowie kommunalen Experten im Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) wurde Bad Belzig zum Gewinner des Wettbewerbs gewählt. Die mabb wurde in der Jury durch die Mitglieder des Medienrats Dr. Ursula Weidenfeld und Stephan Goericke vertreten.

Die Bewerbung von Bad Belzig und dem Coworking-Projekt Coconat überzeugte die Jury durch ihre konzeptionelle Stärke und durch den bereits zum Zeitpunkt der Bewerbung erreichten Stand der digitalen Entwicklungen in Bad Belzig. Kreativen und Medienschaffenden der Region ist Bad Belzig ein Begriff, da dort in den vergangenen Jahren schon verschiedene Praxisprojekte durchgeführt wurden. „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit Bad Belzig einen starken Partner für unser Projekt gefunden haben“, so Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des mabb-Medienrats. „Mit dem Projekt Smart Village haben wir die Möglichkeit, neue und innovative Modelle für Medienvielfalt im ländlichen Raum zu erproben.“

Bad Belzig wird nun zur Modellgemeinde, in der digitale Dienste den Alltag der Menschen vor Ort erleichtern und die Gemeinde attraktiver machen sollen. Im Rahmen des Projekts soll u. a. getestet werden, wie ein lokales Medienangebot im ländlichen Raum durch digitale Technologien unterstützt und die Medienvielfalt vor Ort gestärkt werden kann. Roland Leisegang, Bürgermeister von Bad Belzig, freut sich über die Entscheidung der Jury: „Ich freue mich, dass die Bewerbung überzeugt hat und wir das Smart Village der mabb werden. Ich bin davon überzeugt, dass eine vielfältige Medienlandschaft ein wichtiger Baustein in einem funktionierendem Gemeinwesen ist und freue mich auf die anstehenden Medienprojekte.“

Vom Wettbewerb zum Startschuss
Mit der Bekanntgabe der Modellgemeinde ist die erste Phase des Projekts Smart Village abgeschlossen. In den nächsten Wochen findet eine Kick-Off-Veranstaltung in Bad Belzig statt, auf der erste Projektideen und Kooperationspartner vorgestellt werden sollen. So könnte beispielsweise im Rahmen eines crossmedialen Ausbildungsprojekts ein Stipendium für ein journalistisches Volontariat und intergenerative Medienkompetenzprojekte geschaffen werden. Mit Hilfe weiterer Kooperationspartner soll das Projekt ausgebaut und mit Initiativen aus Bereichen wie E-Health oder E-Government vernetzt werden. Eine Dorf-App könnte die übergreifende Plattform bilden. Die genaue Ausgestaltung wird in Absprache mit der Gemeinde und unter Berücksichtigung der regionalen Besonderheiten geplant.

<< Zurück zur Übersicht

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unseres Online-Angebots. Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren