mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Digitaltag 2020: Medienvielfalt und Medieninnovationen für Brandenburg

mabb und MIZ Babelsberg gestalten Beiträge zur Digitalisierung im ländlichen Raum

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 27. Mai 2020. Wie verändert die Digitalisierung lokale Berichterstattung? Welche Möglichkeiten bieten digitale Konzepte für den ländlichen Raum? Und wie lassen sich digitales Arbeiten und Leben im ländlichen Raum miteinander vereinbaren? Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) bieten in Kooperation mit der DigitalAgentur Brandenburg mit ihrem Programm im Rahmen des ersten bundesweiten Digitaltags am 19. Juni 2020 Antworten auf diese und weitere Fragen. In Online-Diskussionen und Webinaren geht es um innovative Ansätze für die ländlichen Regionen Brandenburgs und Kommunikationsstrategien für Medienschaffende und Journalistinnen und Journalisten. Interessierte können online teilnehmen und unter dem Hashtag #digitalmiteinander mitdiskutieren. „Der ländliche Raum und das lokale Medienangebot müssen von der Digitalisierung profitieren, damit die Medienvielfalt auch hier erhalten werden kann", so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Gemeinsam mit dem MIZ und Partnern aus der Smart-Village-Region präsentieren wir auf dem Digitaltag innovative Konzepte und Lösungen, die zur Sicherung der Medienvielfalt und der Teilhabe der Bevölkerung vor Ort beitragen."

Das Programm von mabb und MIZ zum Digitaltag 2020:

Webinar: Social-Media-Strategien für Medienschaffende
19. Juni 2020, 10:00 bis 16:00 Uhr
Wie können lokale Medienschaffende und Journalistinnen und Journalisten soziale Medien als Kommunikationsinstrument nutzen? Konkrete Lösungsansätze bietet das Webinar „Social-Media-Strategien für Medienschaffende“ des MIZ Babelsberg in Kooperation mit der DigitalAgentur Brandenburg. In einer moderierten Praxisphase erarbeiten die Teilnehmenden Formate sowie Auswertungen und Analysen von Social-Media-Aktivitäten. Das Webinar ist Teil der MIZ-Initiative „Local Heroes“ zur Förderung von Lokaljournalismus in Berlin und Brandenburg. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt. Interessierte können sich per E-Mail (anmeldung@miz-babelsberg.de) anmelden.

Diskussionsrunde: Projekt Smart Village und digitale Innovation im ländlichen Raum
19. Juni 2020, 12:30 bis 13:30 Uhr
Wie lassen sich Transparenz, Teilhabe und Innovation im ländlichen Raum mithilfe digitaler Konzepte fördern? In einer Diskussionsrunde präsentiert die mabb gemeinsam mit der DigitalAgentur Brandenburg und dem Smart Village e. V. innovative Konzepte für die ländliche Entwicklung und beleuchtet Herausforderungen des ländlichen Raums. Steffen Meyer-Tippach, mabb-Referent für Digitale Projekte, moderiert den digitalen Dialog.

Der Smart Village e. V., an dem die mabb beteiligt ist, stellt im Rahmen der Diskussion das Projekt Smart Village und dessen Teilinitiativen, das Projekt „Alles auf offen – Das Fläming-Labor für Transparenz und Beteiligung”, die Bad Belzig App sowie den Medienstammtisch im Hohen Fläming, vor. Die Anzahl der Teilnehmenden ist begrenzt, die Anmeldung ist hier möglich.

Roundtable: Innovatives Brandenburg – Lokale Initiativen stellen sich vor
19. Juni 2020, 14:00 bis 15:00 Uhr
In der Diskussionsrunde „Innovatives Brandenburg“ des MIZ Babelsberg und der DigitalAgentur Brandenburg berichten sechs Innovation Hubs von ihrer Arbeit und diskutieren über Projektansätze, Herausforderungen, Fördermöglichkeiten und die Innovationsbereitschaft vor Ort. Neben dem MIZ nehmen der Co-Working-Space Coconat aus Klein Glien, das KoDorf Wiesenburg, der MediaTech Hub Potsdam, das Netzwerk Zukunftsorte und der Summer of Pioneers Wittenberge am Roundtable teil. Die Diskussion wird live im Onlinestream übertragen. Interessierte können sich hier registrieren.

Über das MIZ Babelsberg
Das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) vermittelt als Einrichtung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg Medienkompetenz und fördert innovative Projekte mit Rundfunkbezug. Als Enabler und Bindeglied bietet das Haus der Innovationen verschiedene Förderprogramme, Veranstaltungen und Vernetzungsangebote für kreative Medienschaffende, insbesondere Studierende, Start-ups, Medienprofis sowie Journalistinnen und Journalisten. Mit wechselnden Themenschwerpunkten adressiert das MIZ gemeinsam mit Innovatorinnen und Innovatoren branchen- und marktspezifische Trends und bietet eine Plattform für die Entwicklung und Realisierung von zukunftsfähigen Prototypen, um nachhaltige Entwicklung in Berlin und Brandenburg voranzutreiben. Zu den Partnern des MIZ gehören Hochschulen, Forschungsinstitute, Technologie- und Medienunternehmen sowie Sender, Rundfunkanstalten und Produktionsfirmen. www.miz-babelsberg.de

<< Zurück zur Übersicht