mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

29 Antragsteller bewerben sich um Frequenzen

Beschluss zu Ruppin TV

Innerhalb der Frist am 31. Oktober 2001, 12.00 Uhr gingen bei der Medienanstalt 29 Bewerbungen um Frequenzen in Berlin und Brandenburg ein. Ausgeschrieben waren die UKW-Hörfunkfrequenzen 101,9 MHz (Jazz Radio) und 103,4 (Radio Energy) sowie UKW-Hörfunkfrequenzen in Brandenburg einschließlich der Frequenz 97,2 MHz am Standort Berlin-Schäferberg.

Bei Jazz Radio und bei Radio Energy war die Neuausschreibung Folge von Veränderungen auf Gesellschafterebene, die jeweils nicht im Rahmen der bestehenden Sendeerlaubnisse genehmigt werden konnten. Beide wollen ihr Programm aber auch auf Brandenburg ausweiten und haben sich ebenfalls darum beworben.

Auch mit neuen Programmformaten wurden Anträge gestellt. So haben sich um die Verbreitung in Berlin und Brandenburg beworben: Ein Talkradio vom Antragsteller Tony A. Merin, Berlin, das Domradio des Bildungswerks der Erzdiözese Köln, Rock-Musik von AH Antenne Hörfunk-Sender GmbH & Co. KG, Halle und ein deutschsprachiges Musikformat von der Gesellschaft DieWelle – Ihr Sender für deutsche Musik bR, Berlin.

Als über Satellit verbreitete Radios bewerben sich zwei Antragsteller um terrestrische Hörfunkfrequenzen. Zum einen Skyline MedienGmbH, Berlin, mit JAM FM – The finest in Black Music, ein bereits seit 1993 in Berlin produziertes jugendorientiertes Programm und Radio GoldStar GmbH & Co. KG, Ismaning.

Ausschließlich um die Frequenz am Standort Berlin-Schäferberg bewerben sich FreeFM-Berlin GbR für ein schwul-lesbisches Radio und Radio Echtzeit Jugend-Kulturradio, Berlin, die ein Radio für die Zielgruppe der 10- bis 25-jährigen anbieten wollen.

Für InfoRadio haben SFB/ORB Brandenburger Frequenzen beantragt, um InfoRadio wieder flächendeckend in Brandenburg anzubieten, dessen Verbreitung nach der letzten Programmreform zu Gunsten der Kulturradios beschnitten wurde.

Als über Satellit verbreitete Radios bewerben sich zwei Antragsteller um terrestrische Hörfunkfrequenzen. Zum einen Skyline MedienGmbH, Berlin, mit JAM FM – The finest in Black Music, ein bereits seit 1993 in Berlin produziertes jugendorientiertes Programm und Radio GoldStar GmbH & Co. KG, Ismaning.

Ausschließlich um die Frequenz am Standort Berlin-Schäferberg bewerben sich FreeFM-Berlin GbR für ein schwul-lesbisches Radio und Radio Echtzeit Jugend-Kulturradio, Berlin, die ein Radio für die Zielgruppe der 10- bis 25-jährigen anbieten wollen.

Für InfoRadio haben SFB/ORB Brandenburger Frequenzen beantragt, um InfoRadio wieder flächendeckend in Brandenburg anzubieten, dessen Verbreitung nach der letzten Programmreform zu Gunsten der Kulturradios beschnitten wurde.

Für InfoRadio haben SFB/ORB Brandenburger Frequenzen beantragt, um InfoRadio wieder flächendeckend in Brandenburg anzubieten, dessen Verbreitung nach der letzten Programmreform zu Gunsten der Kulturradios beschnitten wurde.

<< Zurück zur Übersicht