mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

mabb-Medienrat beschließt technische Förderung nicht-kommerzieller Lokalradios

Berlin, 6. November 2020. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung am 3. November 2020 die technische Förderung von fünf nicht-kommerziellen lokalen Hörfunkprogrammen beschlossen. Grundlage des Förderprogramms ist die im September 2020 in Kraft getretene Satzung zur Förderung der technischen Infrastruktur und Programmverbreitung für nicht-kommerzielle Lokalradios. „Nicht-kommerzielle lokale Hörfunkveranstalter sind ein wichtiger Bestandteil der Medienvielfalt in Berlin und Brandenburg“, so
Martin Gorholt, Vorsitzender des mabb-Medienrats. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Förderung die lokalen nicht-kommerziellen Veranstalter bei der Produktion und Verbreitung ihres Programms unterstützen und somit die Radiovielfalt in der Region weiter sichern können.“

Technische Förderung für fünf nicht-kommerzielle lokale Hörfunkveranstalter
Mit den Fördermitteln kann die notwendige technische Ausstattung von fünf nicht-kommerziellen Radiosendern aufgebaut bzw. erneuert und die Programmverbreitung unterstützt  werden. Ziel des Förderprogramms ist die Verbesserung der technischen Qualität und Reichweite der produzierten Sendungen der Antragsteller, also dem länderübergreifenden Verein Freie Radios Berlin Brandenburg (FR BB), der Berliner Radiogruppe Pi Radio und dem Radio Netzwerk Berlin sowie den Brandenburger Lokalradios Radio Ginseng und Radio Slubfurt.

Das Land Berlin hat der mabb für zwei Jahre Haushaltsmittel zur Förderung nicht-kommerzieller Hörfunkveranstalter zur Verfügung gestellt. „Wir danken dem Land Berlin noch einmal für die zusätzlichen Fördermittel für 2020 und 2021“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Sie ergänzen das von der mabb selbst bereitgestellte Förderbudget und ermöglichen der mabb ihrer gesetzlichen Aufgabe gemäß des novellierten Medienstaatsvertrags Berlin-Brandenburg nachzukommen.“ Für die Förderung konnten sich Hörfunkveranstalter aus Berlin oder Brandenburg bewerben, die ihr Programm werbefrei, ohne Gewinnerzielungsabsicht und nach den rechtlich geltenden Programmgrundsätzen gestalten.

Weitere Informationen
mabb startet Programm zur technischen Förderung nicht-kommerzieller Hörfunkveranstalter

<< Zurück zur Übersicht