mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Mensch/Maschine: Zukunftsvisionen für Journalismus in Berlin und Brandenburg

MIZ Babelsberg startet Schwerpunkt zum Thema Künstliche Intelligenz

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 15. Januar 2020. Wie sieht der Journalismus der Zukunft aus und wer gestaltet ihn? Unter dem Motto „Mensch/Maschine – der Journalismus in Berlin-Brandenburg auf dem Weg in die Zukunft“ widmet sich der neue Schwerpunkt des Medieninnovationszentrums Babelsberg (MIZ) dem Thema Künstliche Intelligenz. Mit seinen Themenschwerpunkten fördert das MIZ Projekte und organisiert Veranstaltungen sowie Weiterbildungen. Außerdem greift der Ausbildungsrundfunk die jeweiligen Themenbereiche auf. „KI hat das Potenzial, bisherige Strukturen im Journalismus grundlegend aufzubrechen“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Wir müssen Wege finden, wie auch lokale Medien von diesen Innovationen profitieren und die Medienvielfalt in Berlin und Brandenburg gesichert werden kann. Das MIZ bietet mit seinen Schwerpunktthemen eine Plattform, die Partner aus der Region zusammenbringt, um konkrete Lösungen zu diskutieren.“

Nachhaltige, KI-basierte Lösungen für die Region
Computergenerierte Meldungen, automatisierte Berichterstattung bis hin zu Deep Fakes – Künstliche Intelligenz kommt im journalistischen Kontext verstärkt zum Einsatz. Für Medienhäuser bedeutet das neben neuen Arbeitsabläufen auch die Klärung grundsätzlicher Fragen: Wie gehen Redaktionen mit erhobenen Daten um? Sollten KI-basierte Texte gekennzeichnet werden? Und wer trägt bei Falschmeldungen die Verantwortung? Diese und weitere Themen stehen beim neuen MIZ-Schwerpunkt im Fokus. „Nachdem wir 2019 mit unserem ersten Schwerpunktthema eine Medienutopie für Berlin-Brandenburg gestaltet haben, erkunden wir in diesem Jahr Chancen und Herausforderungen Künstlicher Intelligenz“, so Rebecca Ahlen, Standortleiterin des MIZ. Ziel sei es, neben der Förderung konkreter Ideen auch Ängste abzubauen. „Gemeinsam mit Entwicklern aus der Innovationsförderung, Medienhäusern sowie Start-ups und Kooperationspartnern wollen wir Chancen und Herausforderungen KI-basierter Technologien untersuchen und nachhaltige Projekte für die Region entwickeln.“

Weitere Informationen zum aktuellen Schwerpunkt des MIZ „Mensch/Maschine – der Journalismus in Berlin-Brandenburg auf dem Weg in die Zukunft“ finden Interessierte unter www.miz-babelsberg.de.

Über das MIZ Babelsberg                       
Das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) vermittelt als Einrichtung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg Medienkompetenz und fördert innovative Projekte mit Rundfunkbezug. Als Enabler und Bindeglied bietet das Haus der Innovationen verschiedene Förderprogramme, Veranstaltungen und Vernetzungsangebote für kreative Medienschaffende, insbesondere Studierende, Start-ups, Medienprofis sowie Journalistinnen und Journalisten. Mit wechselnden Themenschwerpunkten adressiert das MIZ gemeinsam mit Innovatorinnen und Innovatoren branchen- und marktspezifische Trends und bietet eine Plattform für die Entwicklung und Realisierung von zukunftsfähigen Prototypen, um nachhaltige Entwicklung in Berlin und Brandenburg voranzutreiben. Zu den Partnern des MIZ gehören Hochschulen, Forschungsinstitute, Technologie- und Medienunternehmen sowie Sender, Rundfunkanstalten und Produktionsfirmen. www.miz-babelsberg.de

<< Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren