mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Von KI-Recherchetool bis Campusradio – Das MIZ Babelsberg wird 10

Zehn Jahre Förderung technisch innovativer Projekte, Medienkompetenzvermittlung und Vernetzung am Standort Potsdam-Babelsberg

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 19. Mai 2021. Seit zehn Jahren fördert das Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) technisch innovative Projekte mit dem Schwerpunkt Journalismus und Medien, darunter in den Bereichen TV, Radio und Online. Das „Haus der Innovationen“ vernetzt Medienschaffende, Journalistinnen und Journalisten, Entwicklerinnen und Entwickler mit Innovationsteams. Im Mittelpunkt steht dabei der Innovationstransfer, also das Ziel, neue Lösungen zu entwickeln und sie in die Branche zu tragen, um die Medienvielfalt in Berlin und Brandenburg zu sichern und zu stärken. Das MIZ Babelsberg wird getragen von der mibb, Medienkompetenz- und Innovationsförderung Berlin-Brandenburg GmbH, einer hundertprozentigen Tochter der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb).

„Wir sind überzeugt: Medieninnovationen sind essentiell für die Sicherung von Medienvielfalt“, so mabb-Direktorin Dr. Eva Flecken. „Sie sind ein wichtiger Hebel beispielsweise für die Gestaltung eines zukunftssicheren, vielfältigen Lokaljournalismus. Deswegen gibt es das MIZ.“ Volker Bach, Geschäftsführer der mibb GmbH und Leiter des MIZ, ergänzt: „Im MIZ haben wir die Möglichkeit, nicht nur von außen auf technologische Entwicklungen in den Medien und im Journalismus zu schauen, sondern den Wandel in der Region Berlin-Brandenburg unmittelbar zu begleiten. Das ist gerade in Zeiten großer Vertrauenskrisen wertvoll. Innovationen sind dabei nicht nur wichtig, um Neues zu erschaffen, sondern auch, um Bewährtes zu erhalten und besser zu machen.“

Im Mittelpunkt der Arbeit des MIZ: Entwicklung und Transfer von Medieninnovationen
Über 50 Innovationsprojekte hat das MIZ Babelsberg seit 2011 gefördert. Neue Anwendungen aus den Bereichen Virtual Reality, Augmented Reality, Datenjournalismus, Künstliche Intelligenz und interaktives Storytelling sind dabei entstanden. Die Projektteams haben erfolgreich mit unterschiedlichen Medienhäusern kooperiert und wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet – darunter mit dem Deutschen Reporterpreis und dem Prix Europa

Im Bereich Aus- und Weiterbildung arbeitet das MIZ eng mit ALEX Berlin und darüber hinaus regelmäßig mit Hochschulen und weiteren Bildungseinrichtungen aus Berlin und Brandenburg zusammen. Über 230 Workshop- und Produktionstage mit rund 250 Studierenden sowie Schülerinnen und Schülern veranstaltet das MIZ in diesem Zusammenhang jedes Jahr – unter anderem im Rahmen der studentischen TV- und Online-Redaktion uni.corn in Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin und beim Berliner Campusradio couchFM in Kooperation mit der Humboldt-Universität zu Berlin.

Außerdem bietet das MIZ regelmäßig Veranstaltungen und Workshops für Medienschaffende, Journalistinnen und Journalisten an, die zuletzt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie erfolgreich als Online-Formate umgesetzt wurden. Dabei macht das MIZ Vertreterinnen und Vertreter von Medienhäusern mit den Lösungen und Anwendungen der MIZ-Projektteams vertraut und regt den Austausch über Medieninnovationen an.

Weitere Informationen sind auf der Webseite des MIZ Babelsberg verfügbar: www.miz-babelsberg.de

<< Zurück zur Übersicht