mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

re_understanding audio

mabb-Medienrat beschließt aktuellen Förderschwerpunkt Medienkompetenz – Start: 1. Februar 2019

Berlin, 31. Januar 2019. „re_understanding audio“ ist das Thema des diesjährigen Förder-schwerpunkts Medienkompetenz der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb). Das hat der mabb-Medienrat in seiner Januar-Sitzung beschlossen. „Neue Endgeräte und neue Formate brauchen neue medienpädagogische Angebote“, so Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrats. „Mit unserem Förderschwerpunkt reagieren wir zum einen auf die verstärkte Nutzung von Smart Speakern und von Audio-Formaten wie Podcasts. Zum anderen darauf, dass inzwischen immer mehr Nutzer auch Audio-Inhalte mit ihren Smartphones und Tablets selbst produzieren.“

Sprachassistenten, Podcasts & Co. sind neue Herausforderungen für die Medienbildung
Audio-Angebote erfreuen sich neuer Beliebtheit. Sie werden auf klassischem Weg über das Küchenradio gehört, inzwischen aber auch immer mehr über das Internet. Über Sprachassistenten werden die Audio-Inhalte aufgerufen und über die neuen Smart Speaker wiedergegeben. Smartphone, Tablet und Laptop sind auch im Bereich der Audio-Medien längst nicht nur Abspielgeräte, sondern werden auch als Produktionsmittel eingesetzt.

Diese Entwicklungen berücksichtigt der diesjährige Förderschwerpunkt der mabb im Bereich Medienkompetenz. Der Fokus der am 1. Februar 2019 beginnenden Ausschreibung liegt auf dem Thema „Smart Speaker und Sprachassistenten“. Gefördert werden können außerdem Projekte, die sich mit dem Thema „Audio-Journalismus“ beschäftigen.

Die vollständige Ausschreibung ist hier abrufbar.

<< Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren