mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Zur Inbetriebnahme von mabb-Online

Seit der Internationalen Funkausstellung IFA 97 ist die Medienanstalt Berlin-Brandenburg mit einem eigenen Informationsangebot im weltweiten Computernetz Internet präsent. Unter der Adresse www.mabb.de können Informationen über die Medienanstalt sowie über die Berlin-Brandenburger Rundfunklandschaft abgerufen werden. Das Angebot richtet sich an interessierte Bürger, die mehr über die Arbeit der Aufsichtsbehörde erfahren wollen, sowie an Journalisten und Rundfunkveranstalter. Die Informationen können mit allen gängigen Anzeigeprogrammen (Browsern) betrachtet werden. "Wir wollen es interessierten Bürgern, Journalisten und Rundfunkveranstaltern leichter machen, sich über unsere Arbeit und über die Radio- und Fernsehlandschaft in Berlin-Brandenburg zu informieren. Dazu wollen wir uns auch der modernen Informationstechnologien bedienen", sagte MABB-Direktor Dr. Hans Hege.

Die MABB-Homepage ist sehr übersichtlich in die Bereiche Aktuell, Radio, Fernsehen, Frequenzen, Do it yourself, Digital World, MABB-Counter und Inside gegliedert. Jeder Bereich enthält mehrere Rubriken mit speziellen Informationen, wobei auf ein einfaches Navigieren und auf eine rasche Auffindbarkeit besonderen Wert gelegt wurde. Der Bereich Aktuell enthält die Rubriken Presse-News, Statements, Ausschreibungen, Publikationen, Termine, Chronologie und Fragen+Antworten. In der Rubrik Statements wird die MABB künftig laufend zu aktuellen medienpolitischen Fragen Stellung nehmen. Die Bereiche Radio und Fernsehen enthalten Detailinformationen zu den in Berlin-Brandenburg empfangbaren Programmen, darunter auch Angaben über die Eigentumsverhältnisse der jeweiligen Veranstalter. Auf diese Weise will die MABB weiterhin zur Transparenz in der privaten Rundfunklandschaft beitragen.

Im Bereich Frequenzen sind Angaben zum Kabel- und Antennenempfang der Radio- und TV-Programme abrufbar, darunter auch genaue Reichweitenkarten aller terrestrisch ausgestrahlten Programme in der Region. Der Bereich Do it yourself informiert über den Offenen Kanal Berlin und die Möglichkeit jedes Bürgers, selbst Radio- und Fernsehbeiträge produzieren und auszustrahlen. In Digital World werden Basisinformationen zu Digital Audio Broadcasting (DAB) und Digital Video Broadcasting (DVB) bereitgehalten. Dieser Bereich wird künftig je nach Entwicklung dieser Medien weiter ausgebaut werden. Der MABB-Counter enthält alle wichtigen Informationen für Programmveranstalter, die zur Beantragung von Lizenzen und Frequenzen in Berlin-Brandenburg benötigt werden. Unter dem Stichwort Inside können Nutzer Detailinformatinen über die MABB abrufen, darunter auch eine Chronologie der Entwicklung des Privatfunks in Berlin-Brandenburg sowie Fotos und Lebensläufe der Medienratsmitglieder und des MABB-Direktors.

Die Medienanstalt will mit ihrem Internet-Engagement erste Erfahrungen im Online-Bereich sammeln. Je nach Interesse der Nutzer soll das MABB-Angebot weiter ausgebaut und modernisiert werden. Service-Provider der Medienanstalt ist der Verein zur Förderung des Deutschen Forschungsnetzwerkes (DFN). MABB-Online wurde von der jungen Kölner "Agentur 65" erstellt.

<< Zurück zur Übersicht