mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Pressemitteilungen

Ausschreibung der Berliner UKW-Frequenz 87,9 MHz

Berlin, 3. Dezember 2019. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner heutigen Sitzung die Ausschreibung der UKW-Frequenz 87,9 MHz mit Sendestandort Berlin-Alexanderplatz beschlossen. Die UKW-Frequenz wird aktuell vom Veranstalter Berlin 87,9 Rundfunkveranstalter GmbH & Co. mit dem Programm Star FM genutzt. Die Zulassung von Star FM wurde bereits einmal im Jahr 2013 verlängert. Über eine zweite Verlängerung wird deshalb im Rahmen einer Neuausschreibung entschieden. Die Zulassung sowie die entsprechende Zuweisung an den Veranstalter laufen zum 15. April 2020 aus.

>> weiterlesen

Fernsehempfang in der Region Berlin-Brandenburg ist vollständig digital

Berlin, 20. November 2019. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat den Länderbericht für Berlin und Brandenburg des Digitalisierungsberichts Video veröffentlicht. Der Bericht dokumentiert seit 15 Jahren die Digitalisierung der TV-Übertragungswege und die Veränderung der Bewegtbildnutzung. „Die aktuellen Zahlen für Berlin und Brandenburg zeigen: Der Fernsehempfang in Berlin und Brandenburg ist vollständig digital“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Gleichzeitig belegen die Zahlen, dass die meisten Menschen in der Region Bewegtbild auch über das Internet nutzen. Das bringt neue Plattformen, Benutzeroberflächen und auch Herausforderungen für die mediale Vielfaltssicherung, regional genauso wie lokal. Nur wer auffindbar ist, trägt zur Medienvielfalt bei.“

>> weiterlesen

Deine Daten für unser Wahlversprechen

Berlin, 15. November 2019. Wie verbreitet ist politische Onlinewerbung? Wie sieht angemessene Kennzeichnung aus? Wo kann Regulierung ansetzen, um besseren Schutz für Plattform-Nutzerinnen und -Nutzer zu gewährleisten? Diese und weitere Fragen stehen im Fokus des Themenabends „Deine Daten für unser Wahlversprechen: Regulierung für politische Onlinewerbung“ des Media Policy Labs der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und der Stiftung Neue Verantwortung am 20. November 2019 um 16:30 Uhr bei ALEX Berlin. „Politische Werbung ist mittlerweile auch im Digitalen fester Bestandteil des demokratischen Diskurses“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Was fehlt, sind klare Spielregeln. Im Rahmen unseres Themenabends wollen wir diskutieren, wie viel Regulierung notwendig ist und wie sie konkret aussehen kann.“

>> weiterlesen

Berliner Radiolandschaft wird noch vielfältiger – Erstmals Zulassung für arabischsprachiges Hörfunk-Programm

Berlin, 14. November 2019. Die Berliner Radiolandschaft wird noch vielfältiger: Mit Radio Arabica bekommt erstmals ein arabischsprachiger Radiosender eine DAB+-Kapazität in der Hauptstadt zugewiesen. Das hat der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) in seiner Sitzung am 12. November 2019 beschlossen. „Wir freuen uns, dass die Radiolandschaft der Hauptstadtregion mit Radio Arabica noch vielfältiger wird“, so Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des mabb-Medienrats. „Neben einem französischen, russischen, türkischen, englischen und amerikanischen Radioprogramm gibt es somit auch ein Angebot für die arabische Bevölkerung.“

>> weiterlesen

Nachrichtenkompetenz fördert die Meinungsbildung

Berlin, 29. Oktober 2019. „Lass ma‘ über Brandenburg reden“, „Digitale Lauffeuer“ und „LR-Kinderreporter“ – Das sind die Projekte, die heute mit dem mit insgesamt 15.000 Euro dotierten Förderpreis „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“ ausgezeichnet wurden. Zum achten Mal haben die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport (MBJS) des Landes Brandenburg den Preis an herausragende medienpädagogische Konzepte verliehen. In diesem Jahr wurden Projektkonzepte zum Schwerpunkt Nachrichtenkompetenz gesucht. „Das Thema des diesjährigen Förderpreises ist brandaktuell“, so mabb-Direktorin
Dr. Anja Zimmer. „Wenn Fake News professionell verbreitet, politische Werbung in sozialen Medien nicht gekennzeichnet wird und gleichzeitig klassische Medien bei jungen Menschen immer mehr an Bedeutung verlieren, wird Nachrichtenkompetenz zentraler Faktor für die Meinungsbildung.“

>> weiterlesen

Politische Werbung auf Social Media: Studie zu Microtargeting zeigt Regulierungsbedarf

München, 23. Oktober 2019. Welche Rolle hat bezahlte politische Werbung in sozialen Netzwerken, insbesondere Microtargeting, bei der letzten Europawahl gespielt? Erste Einblicke liefert die Studie „Politische Werbung und Microtargeting – Die Relevanz sozialer Medien bei der Europawahl in Deutschland“ von Simon Hegelich und seinem Team an der TU München. Zentrale Ergebnisse der Untersuchung, die die Landesanstalt für Medien NRW, die Bayerische Landeszentrale für neue Medien, die Medienanstalt Berlin-Brandenburg und die Landeszentrale für Medien und Kommunikation Rheinland-Pfalz in Auftrag gegeben haben, sind heute auf den Medientagen München 2019 präsentiert worden.

>> weiterlesen

MCB@MTM 2019: Strategien für ein selbstbestimmtes digitales Ökosystem

Berlin, 22. Oktober 2019. Auch in diesem Jahr ist die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) mit einem Programmpunkt auf den MEDIENTAGEN MÜNCHEN (MTM) vertreten: Die Diskussion „Auswege aus dem Plattform-Dilemma“ widmet sich der Frage, wie Strategien für ein selbstbestimmtes digitales Ökosystem jenseits der großen Plattformen aussehen können. „Wir freuen uns, erneut mit einem Panel in München zu Gast zu sein und die Kooperation mit den MEDIENTAGEN fortzusetzen“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Um eine vielfältige digitale Zukunft gestalten zu können, muss für Sender und Anbieter ein fairer Wettbewerb gewährleistet sein. Mit unseren Gästen wollen wir diskutieren, wie solch ein digitales Ökosystem konkret aussehen und Unabhängigkeit gesichert werden kann.“

>> weiterlesen

Lizenz zum Influencer-Livestreaming

Berlin, 18. Oktober 2019. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat der Webedia Gaming GmbH eine Rundfunkzulassung zur Veranstaltung eines Live-Streaming-Angebots erteilt. Nachdem die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Landesmedienanstalten und die Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK) zugestimmt hatten, kann die mabb als zuständige Medienanstalt nun die Lizenz an das Multi-Channel-Netzwerk (MCN) vergeben. „Webedia Gaming ist das erste MCN in Deutschland mit einer Rundfunklizenz“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Das ist ein wichtiges Signal für alle Influencer und die Netzwerke der Branche. Gleichzeitig setzen wir uns als mabb weiter dafür ein, die strenge Zulassungspflicht für Internet-Streams durch eine Anzeigepflicht zu ersetzen.“

>> weiterlesen

Hauptstadtregion ist Podcast-Hochburg: Bald eine Million Nutzerinnen und Nutzer

Berlin, 7. Oktober 2019. Zum zweiten Mal hat die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) die Länderberichte für Berlin und Brandenburg des Online-Audio-Monitors und des Digitalisierungsberichts Audio veröffentlicht. „Online-Audio ist nicht mehr nur eine Vielfalts-Reserve. Online-Audio wird von großen Teilen der Bevölkerung genutzt und ist damit Vielfaltstreiber in unserer Region“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Online-Audio ist aber auch ein Plattformgeschäft. Deshalb muss sichergestellt werden, dass Zugang und Auffindbarkeit der Inhalte auf den Plattformen chancengleich und diskriminierungsfrei erfolgt. Insbesondere Smart Speaker, wie z. B. Amazon Echo, werden für Hörfunkanbieter mittelfristig eine immer größere Rolle spielen.“

>> weiterlesen

Zwei von drei Deutschen nutzen Online-Audio-Angebote – Immer häufiger auch im Auto und über Smart Speaker

Berlin, 9. September 2019. 43,85 Millionen Menschen in Deutschland hören Online-Audio-Inhalte. Das sind drei Millionen mehr als im Vorjahr. Doppelt so viele Menschen wie vor einem Jahr nutzen inzwischen Smart Speaker, insgesamt 7,2 Millionen. Das sind zwei Ergebnisse aus dem aktuellen Online-Audio-Monitor 2019, der heute auf dem Digitalradiotag in Berlin von Landesmedien-anstalten und Verbänden veröffentlicht wurde. Weitere Ergebnisse: Webradio- und Audio-on-demand-Angebote erreichen 2019 also bereits 62,2 Prozent der Deutschen (ab 14 Jahre). Zuwächse verzeichnen Webradios, die von 41,5 Prozent (+ 3,8 Prozentpunkte) genutzt werden, Musikstreaming-Dienste (+ 5,5 auf 32,2 Prozent), Podcasts und Radiosendungen auf Abruf (+ 3,4 auf 16,8 Prozent) sowie Hörbücher oder Hörspiele im Internet (+ 4,0 auf 14,9 Prozent).

>> weiterlesen

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren