mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Pressemitteilungen

Lokal-TV aus Brandenburg rund um die Uhr auf neuem Satellitenkanal

Berlin, 14. Dezember 2018. Auf dem neuen Satellitenkanal BB-MV-LokalTV sind ab sofort rund um die Uhr lokale Fernsehprogramme aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zu empfangen. Der bisherige Kanal, auf dem Brandenburger Lokalfernsehen bislang nur zwischen 17:30 und 20:30 Uhr ausgestrahlt wurde, wird zum 1. Januar 2019 abgeschaltet.

>> weiterlesen

Preisverdächtig! Innovationen entwickeln mit MIZ-Förderung

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 5. Dezember 2018. Das vom Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) geförderte und gemeinsam mit dem Tagesspiegel realisierte Projekt Radmesser wurde in dieser Woche mit dem Deutschen Reporterpreis 2018 in der Kategorie „Datenjournalismus“ ausgezeichnet. Im Frühjahr 2019 startet die nächste Einreichphase für die Innovationsförderung im MIZ.

>> weiterlesen

Start der zweiten Runde des mabb-Integrationsvolontariats

Berlin, 4. Dezember 2018. Mit Nyima Jadama aus Gambia, Rama Aldarwish aus Syrien und Ali Hassanpour aus dem Iran startet in dieser Woche der zweite Jahrgang des trimedialen Integrationsvolontariats der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb). Die drei Nachwuchsjournalistinnen und -journalisten mit Fluchthintergrund durchlaufen ein 18-monatiges Programm bei ALEX Berlin und in Außenstationen bei Kooperationspartnern wie dem Deutschlandfunk, der taz, Sky Deutschland und dem Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb). Fachspezifischer Deutschunterricht bei den Berlitz Sprachschulen und journalistischer Unterricht bei der Berliner Journalistenschule sind ebenfalls Teil des Volontariats.

>> weiterlesen

Berlin ist das Audio-Digital-Labor – Digitaler Radioempfang und Online-Audio-Nutzung sind in der Hauptstadtregion überdurchschnittlich hoch

Berlin, 29. November 2018. „Die Hauptstadtregion ist das Audio-Digital-Labor im deutschen Medienmarkt. In Berlin nutzen überdurchschnittlich viele bereits Online-Audio-Angebote. Gleichzeitig sind so viele DAB+-Programme terrestrisch verfügbar wie nirgendwo anders in Deutschland“, so Dr. Anja Zimmer, Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), im Rahmen der zweiten Ausgabe der Berliner Mediendiskurse. Bei der gemeinsam mit der Senatskanzlei Berlin ausgerichteten Veranstaltung zum Thema „Alexa, wo ist mein Küchenradio? Die Berliner Radiolandschaft im Wandel“ hat die mabb die Länderberichte des Digitalisierungsberichts und des Online-Audio-Monitors vorgestellt. Anja Zimmer betonte in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit der Vielfaltssicherung: „Der Berliner Audiomarkt bietet Raum für viele Anbieter und Angebote. Damit das so bleibt, braucht es chancengleiche Rahmenbedingungen, auch bei Smart Speakern.“

>> weiterlesen

Alexa, wo ist mein Küchenradio?

Berlin, 20. November 2018. Wie hören Berlinerinnen und Berliner im Jahr 2018 Radio? Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Senatskanzlei Berlin laden am 27. November 2018, um 19:30 Uhr zu der zweiten Ausgabe ihrer gemeinsamen Veranstaltungsreihe Berliner Mediendiskurse ins Berliner Rathaus, um diese Frage zu beantworten. Dabei steht der Wandel der Berliner Radiolandschaft im Fokus: „Die steigende Verbreitung und Beliebtheit von Online-Audio-Angeboten führt zu einer Renaissance des Hörens, aber auch zu neuen Herausforderungen für die Berliner Radioveranstalter“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Auf Basis aktueller Studienergebnisse wollen wir im Rahmen der Berliner Mediendiskurse diskutieren, wohin sich die Radiolandschaft der Hauptstadtregion entwickelt.“

>> weiterlesen

Start Now! What’s Next? – Werkzeuge für innovativen Journalismus

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 2. November 2018. Welche Chancen bieten Start-ups für Journalismus? Wie können Redakteure neue Technologien für ihre Recherche nutzen? Wie sieht die Berichterstattung der Zukunft aus? Im Rahmen der Veranstaltungen „Start Now!“ und „What’s Next?“ am 19. und 20. November 2018 des Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ), eine Einrichtung der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb), stehen diese Fragen im Fokus. Das Programm am ersten Tag richtet sich an Gründerinnen und Gründer aus dem Medienbereich, der zweite Tag widmet sich innovativen Werkzeugen für digitalen Journalismus. „In Zeiten von Hate Speech und Fake News ist es für uns besonders wichtig, mit starken Partnern zusammenzuarbeiten, um Medienvielfalt und innovativen Journalismus zu sichern“, so mabb-Direktorin Anja Zimmer. „Mit Vor Ort NRW und dem Media Lab Bayern haben wir Kooperationspartner, die uns dabei unterstützen.“

>> weiterlesen

Zwischen Truthiness und Algorithmen – Neue Herausforderungen für den Journalismus

Berlin, 23. Oktober 2018. Die Kooperation der MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) und der MEDIENTAGE MÜNCHEN (MTM) geht in die nächste Runde: Am 25. Oktober 2018 ist die MCB mit einem eigenen Programmpunkt auf den MEDIENTAGEN vertreten. Die Diskussion „Von Truthiness bis Plattformökonomie - Journalismus zwischen Glaubwürdigkeitsfalle und neuen Konkurrenten“ widmet sich der Frage, wie sich Journalismus in Zeiten von Algorithmen, Fake News und neuer Konkurrenz behaupten kann. „Wir freuen uns, die Zusammenarbeit in München fortzusetzen und mit unseren Gästen über Möglichkeiten für Journalismus und über Verantwortungen der Redaktionen und Plattformen zu diskutieren“, so Dr. Anja Zimmer, Direktorin der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb).

>> weiterlesen

Medienbildung macht digitale Chancen für alle Altersgruppen nutzbar

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 19. Oktober 2018. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat am 17. Oktober 2018 zum siebten Mal den Förderpreis „Medienkompetenz stärkt Brandenburg“ für herausragende medienpädagogische Konzepte verliehen. Im Rahmen der gemeinsam mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg (MBJS) veranstalteten Netzwerktagung wurden drei, von einer Experten-Jury ausgewählte Projekte ausgezeichnet: „Youth Art History – Vom Wohnhaus zum Kunst- und Kulturort. Digitale Erkundungsreise durch das Landarbeiterhaus Kleinmachnow“ (Young Images e. V. – Verein für Medien und Bildung), „JEKATA–Jeder kann tanzen“ (AWO Medienbildung Regionalverband Brandenburg Süd e. V.) und „Digitale Lebenswege“ (AWO Kreisverband Dahme- Spreewald e. V.).

>> weiterlesen

Planungssicherheit für nichtkommerzielles Radio in Berlin und Brandenburg

Berlin, 11. Oktober 2018. Auf den UKW-Frequenzen 88,4 MHz (Berlin) und 90,7 MHz (Potsdam) senden zukünftig das 88vier Radionetzwerk Berlin und die Initiative Freie Radios Berlin Brandenburg. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat die Entscheidung für einen zugangsoffenen, nichtkommerziellen Radiobetrieb in seiner Sitzung am 9. Oktober getroffen. Die Zulassung ist auf drei Jahre befristet. Der Medienrat hat beide Veranstalter dazu verpflichtet, weiteren interessierten Produzenten und Radiogruppen einen diskriminierungsfreien und chancengleichen Zugang zu gewähren.

>> weiterlesen

Innovative Verbreitungswege – neue Vermarktungsformen – kreatives Programmangebot

Berlin, 26. September 2018. Vertreter aus Lokalfernsehen, Medienpolitik und Regulierung haben beim vierten Lokal-TV-Kongress der Landesmedienanstalten aus Berlin-Brandenburg (mabb), Mecklenburg-Vorpommern (MMV), Sachsen-Anhalt (MSA), Thüringen (TLM) und Sachsen (SLM) in Potsdam unter dem Titel „Smartes Lokal-TV – Neue Wege der Vermarktung“ über digitale Werbeformen, innovative Programmstrategien und Kooperationsmöglichkeiten für Lokal-TV diskutiert. Im Fokus stand die Frage, wie lokale Bewegtbildangebote mehr Aufmerksamkeit im digitalen Wettbewerb erzielen können. „Wir sind uns einig, dass Lokal-TV ein wichtiger Teil der lokalen und regionalen Medienlandschaft ist“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer.

>> weiterlesen

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren