mabb oben  rechts bleistift
mabb unten  links zettel

Pressemitteilungen

mabb-Medienrat beanstandet erstmals Influencer-Fall

Berlin, 5. Juli 2018. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung am 3. Juli 2018 erstmals Inhalte eines Influencers beanstandet. Der Anbieter aus Berlin hatte trotz mehrerer Hinweise und Fristverlängerungen kaum Änderungen an seinen Angeboten vorgenommen, in denen er sowohl seinen persönlichen Shop als auch fremde Produkte ohne ausreichende Werbekennzeichnung bewirbt. Der Medienrat hat daher die weitere Verbreitung der Inhalte in der jetzigen Form untersagt. Der Influencer hat ab Zustellung des Bescheids 14 Tage Zeit, die Inhalte nachzubessern.

>> weiterlesen

How (not) to influence: Medienkompetenzprojekte untersuchen das Phänomen „Influencer“

Berlin, 4. Juli 2018. Wie sieht der Alltag eines Influencers aus? Was sind die professionellen Anforderungen des Berufsfelds und welche Rechtsgrundlagen gibt es? Können auch Journalistinnen und Journalisten Influencer sein? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich vier Medienkompetenzprojekte, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Influencer“ der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) umgesetzt werden. Die Förderung der Projekte hat der Medienrat der mabb in seiner Sitzung am 3. Juli 2018 beschlossen. Ausschlaggebend waren die Qualität des Konzepts, die Umsetzbarkeit, die Einbindung von Expertinnen und Experten aus der Praxis sowie der Innovationsgrad.

>> weiterlesen

Tutorials, Hauls und Insta-Stories – Jugend und Medien heute

Berlin, 18. Juni 2018. Bereits zum siebten Mal laden die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) zum Sommerforum Medienkompetenz ein. Am 21. Juni 2018 diskutieren Expertinnen und Experten in den Räumlichkeiten von ALEX Berlin zum Thema „Tutorials, Hauls und Insta-Stories Jugend und Medien heute“. Im Anschluss findet die Preisverleihung des medius statt, ein Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten im Medienbildungsbereich.

>> weiterlesen

Integrationsvolontariat der mabb bei ALEX Berlin geht in die zweite Runde

Berlin, 6. Juni 2018. Im November 2018 soll der zweite Durchgang des Integrationsvolontariats der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) bei ALEX Berlin beginnen und sich damit direkt an den erfolgreichen Abschluss des ersten Jahrgangs anschließen. Das hat der Medienrat der mabb in einer Sitzung am 29. Mai 2018 beschlossen. „Die Erfolge der Volontärinnen und Volontäre haben uns überzeugt“, so Prof. Dr. Hansjürgen Rosenbauer, Vorsitzender des Medienrats, zu der Entscheidung. „Wir sehen, dass das Volontariat maßgeblich zur Integration beiträgt und sind uns sicher, dass die Volontärinnen und Volontäre eine gute Perspektive im Bereich der Medien haben. Wir freuen uns, dieses in Deutschland einzigartige Projekt nun fortzuführen.“

>> weiterlesen

mabb stellt zehn Thesen für digitale Medienvielfalt vor

Berlin, 30. Mai 2018. Ohne Medienvielfalt kann eine freie, demokratische Gesellschaft nicht existieren. Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat daher im Rahmen ihres Media Policy Labs zehn Thesen zu der Frage entwickelt, wie es gelingen kann, Medienvielfalt im digitalen Zeitalter zu schützen und zu fördern. „Unsere Thesen sollen den Dialog anregen“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Wir möchten mit der Öffentlichkeit sowie mit Expertinnen und Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zusammenarbeiten, um eine zeitgemäße Medienregulierung zu entwickeln. Die Thesen richten sich aber nicht nur an andere, sondern auch und vor allem an uns selbst. Eine moderne Regulierung verlangt agile Arbeitsweisen. Ein wichtiges Ziel ist und bleibt dabei, vor Zensur zu schützen und Transparenz zu schaffen.“

>> weiterlesen

Ausschreibung von UKW-Frequenzen in Brandenburg und Berlin

Berlin, 30. Mai 2018. Der Medienrat der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat in seiner Sitzung am 29. Mai 2018 sowohl die Ausschreibung der UKW-Frequenz 104,9 MHz mit Senderstandort in Eberswalde (ehemals Oranienburg) als auch die Ausschreibung der UKW-Frequenzen 90,2 MHz Berlin und 99,3 MHz Frankfurt/Oder (Booßen) beschlossen. 

>> weiterlesen

Es besteht Handlungsbedarf!

Berlin, 9. Mai 2018. Vielfaltssicherung, auch bei Intermediären, gleiche Bedingungen bei der Werbung und ein zeitgemäßer Rundfunkbegriff: Die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hat auch in diesem Jahr den medien- und netzpolitischen Themenschwerpunkt auf der MEDIA CONVENTION Berlin (MCB) gestaltet. Der Medienkongress wurde zum fünften Mal gemeinsam mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg und in enger Kooperation mit der re:publica veranstaltet. Vertreterinnen und Vertreter aus Journalismus und Politik, von Internetplattformen und der Medienanstalten diskutierten, welche Herausforderungen die digitale Medienwelt mit sich bringt. Nach zahlreichen kontroversen Diskussionen auf der MCB18 zieht die mabb das Fazit: Es besteht Handlungsbedarf in der Medien- und Netzpolitik.

>> weiterlesen

MEDIA CONVENTION Berlin 2018: mabb gestaltet Programm auf Stage 7

Berlin, 30. April 2018. Bereits zum fünften Mal veranstaltet die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) zusammen mit dem Medienboard Berlin-Brandenburg und in Kooperation mit der re:publica die MEDIA CONVENTION Berlin (MCB18). An drei Veranstaltungstagen geht es auf den MCB-Bühnen und im Media Cube um die Frage, wie sich Technologien und Menschen anpassen. „Die MEDIA CONVENTION bietet Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft auch 2018 ein umfangreiches Programm und eine facettenreiche Plattform für medien- und netzpolitische Diskussionen und Impulse“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Wir freuen uns besonders, dass das Media Policy Lab mehrere Sessions auf der MCB präsentieren wird und wir vielseitige Inhalte von Medienordnung 4.0 bis zu Herausforderungen für den Lokaljournalismus auf die Bühne bringen werden.“

>> weiterlesen

Bad Belzig wird das Smart Village Brandenburgs

Berlin/Potsdam-Babelsberg, 25. April 2018. Der von der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) ausgelobte Wettbewerb Smart Village ist abgeschlossen: Bad Belzig hat sich unter elf sehr guten Bewerbern durchgesetzt. Im Rahmen der Sitzung einer hochkarätig besetzten Jury aus Vertretern von Verwaltung, Technologie und Medien der Region sowie kommunalen Experten im Medieninnovationszentrum Babelsberg (MIZ) wurde Bad Belzig zum Gewinner des Wettbewerbs gewählt. Die mabb wurde in der Jury durch die Mitglieder des Medienrats Dr. Ursula Weidenfeld und Stephan Goericke vertreten.

>> weiterlesen

Lokale Medieninhalte müssen Bürgerinnen und Bürger erreichen

Berlin, 28. März 2018. Der Landtag des Landes Brandenburg hat im Rahmen eines Nachtragshaushalts-gesetzes beschlossen, die Verbreitung von Lokalfernsehen über Satellit zu fördern. In diesem Zusammenhang stellt der Landtag der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) Mittel zur Verfügung, um den Satellitenkanal BB-MV-Lokal-TV für Brandenburger Sender weiter zu betreiben. BB‐MV‐Lokal‐TV ist ein Gemeinschaftskanal lokaler Programmveranstalter aus Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. „Die Entscheidung des Landtags für die Unterstützung von Lokal-TV ist aus unserer Sicht richtig und gut“, so mabb-Direktorin Dr. Anja Zimmer. „Denn lokale Medieninhalte müssen die Menschen erreichen und der Satellit ist für lokales Fernsehen für eine Übergangszeit nach wie vor wichtig. Gleichzeitig steigt auch die Zahl der Haushalte, die ihr Fernsehprogramm über Internet, also SmartTV empfangen.“

>> weiterlesen

Mit der Nutzung der Internetseite www.mabb.de bitten wir Sie zur Kenntnis zu nehmen, dass Cookies verwendet werden.
Mehr erfahren